Engelschwere
Engelschwere

Da ist eine organisierende Intelligenz und empfindsame schöpferische Kraft gewaltigen Ausmaßes, die für Entwurf und Gestaltung des Kosmos verantwortlich zeichnet.

 

Ashayana Deane, Voyagers II, 451

 

Die Struktur unseres Universums

Eine Einführung in die 15-dimensionale Zeitmatrix


Unser Planet existiert innerhalb von zahllosen Energiestrukturen, die hier als 15-dimensionale Zeitmatrizes angesprochen werden. Zeitmatrizes sind die Schöpfungen der Quelle/Gott innerhalb der Quelle/Gott selbst, um all das an sich erfahren zu können, wonach es ihr (der Quelle) verlangt. Wir sind nach dem Bilde Gottes/der Quelle geschaffen und daher Co-Kreatoren im Verein mit der Quelle/Gott. WIR kreieren mit unseren Gedanken und bestehen voll und ganz aus der Quellenergie Gottes. Alles Geschaffene besteht aus der Bewusstseinsenergie der göttlichen Quelle und gestaltet sich nach dem Prozess ihres Hinabsteigens von großen zu kleinen Bewusstseinsenergie-Einheiten. Dieser Prozess des Hinabsteigens der Quellbewusstseins-Energie in die Manifestation wird als „Schöpfungsprozess in Stufenschritten“ („The Stair Step Creation Process“) bezeichnet.
 
Gott oder die Quelle steigt hinab in jede nur erdenkliche Gestalt durch Replikation und Distribution von Bewusstseinsenergie in spezifisch strukturierte Kompartimente nach Plan einer Göttlichen Blaupause. Die Struktur jeder dieser göttlichen Zeitmatrizes-Blaupausen besteht aus 5 Hauptbereichen zu je 3 Teilbereichen. Diese komplexen und spezifisch strukturierten kompartimentierten Energiesysteme werden Zeitmatrizes genannt. Der Prozess der „Schöpfung in Stufenschritten“ selbst wird angestoßen durch ein Ausatmen und Einatmen von Bewusstseinsenergie.
 
Diese Schöpfungsatmung der göttlichen Quelle wird durch eine Polarisation von sogenannten Partiki/Ante-Partikel-Bewusstseinseinheiten in Partika/Anti-Partikelbewusstseinseinheiten und Particum/Partikel-Bewusstseinseinheiten generiert. Die ewige Bewegung von Fission und Fusion (Aufteilung und Replikation) von Partiki-Einheiten in Partika- und Particum-Einheiten wird „Partiki-Phasing“ genannt und liefert die Basis für das, was man gemeinhin als Göttliche Trinität anspricht. Partiki-Phasing bewirkt ein Auf- und Abblinken („flashing on and off“) von Bewusstseinseinheiten, die sich zusammen gruppiert als Blinkstrecken-Sequenzen formieren („Flash-line Sequences“). Blinkstrecken-Sequenzen bilden die Struktur von allen Lebensformen und allem Geschaffenem. Das umfasst auch die Protonen, Neutronen und Elektronen, die wir in unserem irdischen Wirklichkeitsfeld oder Hologramm realisieren.
 
Die Dimensionen
 
In der Keylontischen Wissenschaft lernen wir, dass eine Zeitmatrix aus 15 Dimensionen besteht und dass alle Teilbereiche darin „Partiki-Phasing“ und Blinkstrecken-Sequenzen enthalten, die für den jeweiligen Teilbereich eigentümlich und besonders sind. In den äußeren Bereichen der Zeitmatrix, z.B. in den Dimensionen 10, 11 und 12, haben die Blinkstrecken-Sequenzen die Eigenschaft höherer Oszillation und niedrigerer Vibration. In den innersten Dimensionen 1, 2 und 3 haben die Blinkstrecken-Sequenzen die Eigenschaft geringerer Oszillation und höherer Vibration. [Als Oszillation wird hier das expansive (elektrische) Schwingungsmoment, als Vibration das kontraktive (magnetische) Schwingungsmoment angesprochen; Anm. MA] Dies bedeutet, dass in den Dimensionen 10, 11 und 12 das Partiki-Phasing schneller abläuft und die Materieformen darin weniger „dicht“ sind. Dagegen ist das Partiki-Phasing in Dimensionen 1, 2 und 3 langsamer und die Materieformen entsprechend dichter.
 

 

Die Dichtigkeiten/Dichte-Ebenen
 
In jeder 15-dimensionalen Struktur einer Zeitmatrix gibt es 5 Hauptbereiche mit je 3 spezifischen Unterbereichen, die als Harmonisches Universum bezeichnet werden. Diese Gruppen aus drei Kompartimenten können als „Wahrnehmungsplattformen“ aufgefasst werden. Jedes Harmonische Universum ist auch bekannt als eine Dichte und der Terminus Dichte-Ebene und Harmonisches Universum (HU) werden synonym gebraucht. Innerhalb jeder der fünf Dichte-Ebenen erlaubt es die spezifische 3-dimensionale Strukturiertheit, ein dreidimensionales Hologramm oder Wirklichkeitsfeld wahrzunehmen. Jede Expression der Quelle/Gott oder einer manifesten Lebensform hat eine Verwirklichung ihrer selbst auf jeder Dimensions- bzw. Dichte-Ebene.
 
Für die Menschen werden diese Ebenen des Selbst (oder Expressionsebenen) wie folgt angesprochen:
 

 

Der Inkarnierte (stationiert in Dimensionen 1, 2 und 3 oder Dichte-Ebene EINS)
 
Die Seele (stationiert in Dimensionen 4, 5 und 6 oder Dichte-Ebene ZWEI)
 
Die Überseele (stationiert in Dimensionen 7, 8 und 9 oder Dichte-Ebene DREI)
 
Christos oder Avatar (stationiert in Dimensionen 10, 11 und 12 oder Dichte-Ebene VIER)
 
Rishi (stationiert in Dimensionen 13, 14 und 15 oder Dichte-Ebene FÜNF)
 

 

Entsprechend existieren Expressionen unserer Erde auf jeder Dichte-Ebene bzw. in jedem Harmonischen Universum:
 
Im Harmonischen Universum EINS wird sie Erde genannt
 
Im Harmonischen Universum ZWEI wird sie Tara genannt
 
Im Harmonischen Universum DREI wird sie Gaia genannt
 
Im Harmonischen Universum VIER wird sie Aramatena genannt
 
Jeder dieser Ebenen des Selbst auf jeder Dichte-Ebene hat eine chrakteristische Qualität von Blinkstrecken-Sequenzen. Dies resultiert in Materieformen, die jeder Dichte-Ebene eigentümlich sind. Beispielsweise existieren auf der Dichte-Ebene EINS hauptsächlich Kohlenstoff-basierte Materieformen, jene auf Dichte-Ebene ZWEI basieren auf Kohlenstoff und Silizium. Materieformen auf Dichte-Ebene VIER bestehen hauptsächlich aus flüssigem Licht. Auf Dichte-Ebene FÜNF manifestieren sich Bewusstseinseinheiten nicht als „Materie“ oder biologische Formen und werden aus diesem Grunde als Prä-Stofflichkeit (pre-matter) angesprochen. Dichte-Ebene FÜNF wird auch Primäres Lichtfeld genannt und enthält Bewusstseinskollektive der Quelle, welche die biologischen Lebensformen innerhalb der Dichte-Ebenen EINS bis VIER gestalten.

Harmonic Universe

or Density Level

Containing Dimensions

Type of Matter or Biology

("Reality" System)

Identity of Beeing

Harmonic    Universe-5

(also called Density-5

Time Cycle)

Dimensions 13,14,15

(also known as the 3 Primal Light Fields)

Ante-Matter, which is thermo-plasmic Light Rishi or Higher Self
 

Harmonic Universe-4

(also called Density-4

Time Cycle)
Dimensions 10,11,12 Pre-Matter, which is hydroplasmic liquid light Avatar or Christos Self

 

Harmonic Universe-3

(also called Density-3

Time Cycle)

Dimensions 7,8,9 Etheric matter, which is Silica based Biolgy  Oversoul Self
 

Harmonic Universe-2

(also called Density-2

Time Cycle)
Dimensions 4,5,6 Physical Matter, which is Carbon-silica based Biology  Soul Self
 

Harmonic Universe-1

(also called Density-1

Time Cycle)
Dimensions 1,2,3 Gross Physical Matter, which is Carbon based Biology  Incarnate Self
 
Holografische Projektionen des Bewusstseins
 
Das Expressionsverfahren der Quelle, sich selbst in immer kleineren Bewusstseinseinheiten auszudrücken, führt zu der Einsicht, dass ALLE Schöpfung sich innerhalb der Quelle/Gott selbst vollzieht, im selben Raum und zur selben Zeit. Die Gewahrung des Beinhaltetseins in einer 3-dimensionalen Dichtigkeit und die Wahrnehmung einer linearen Zeit und eines räumlichen Nebeneinanders sind das Ergebnis der Struktur und Funktion eines 3-dimensionalen Hologramms. Obwohl wir Menschen als Expressionen der Quelle/Gott oftmals den Eindruck haben, dass wir getrennt sind von dieser Quelle/Gott, ist dies lediglich der Illusion geschuldet, welche das Phänomen des Hologramms generiert.
 
Zeit und Raum sind ebenso Auswirkungen des Hologramms und erlauben es einer bewussten Wesenheit, Bewegung und Linearität als Begleiterscheinungen seiner holografischen Erfahrung zu erleben. Obschon in absoluter Begrifflichkeit die Raumzeit eine Illusion ist, wird der Schöpfungsprozess, der die Erfahrung der Raumzeit einschließt, als real empfunden im Rahmen der Strukturgrenzen der Zeitmatrix, solange ein individuelles Bewusstsein in einer Zeitmatrix stationiert ist. Die ursprüngliche Absicht hinter der Selbst-Erfahrung der Quelle/Gott war es, individuelle Expressionen zuzulassen und sich auf unmittelbare und gleichzeitige Weise als Schöpfer und Geschöpf wahrzunehmen und zu erleben.
 
Innerhalb eines 3-dimensionalen Hologramms erfährt sich Bewusstsein in einem Wirklichkeitsfeld als getrennt von den übrigen vier Dichte-Ebenen (oder Wirklichkeitsfeldern) innerhalb der 15-dimensionalen Zeitmatrix aufgrund von spezifischen Energiestrukturen zwischen jeder Dichte-Ebene, die man als Magnetische Repulsionszonen (oder Leerzonen) bezeichnet. Diese Leerzonen dienen dazu, die auf jeder Dichte-Ebene verankerten Blinkstrecken-Sequenzen und Bewusstseinseinheiten voneinander zu „trennen“, um so auf jeder Dichte-Ebene individuellen Erfahrungen und individuellen Expressionen der Quelle/Gott Raum zu geben. Während eines Biologischen Aufstiegs [„Himmelfahrt“; Ascension] sind wir in der Lage, diese Magnetischen Repulsionszonen willkürlich zu öffnen, um so unsere anderen sich bewussten Identitäten zu erfahren, deren individuelle Manifestationen gleichzeitig in anderen Dichte-Ebenen existieren. Dieser Umstand wir häufig als das „Über-Allem-Eins“ [„At-One-Ment“] bezeichnet.
 
Die Blinkstrecken-Sequenzen innerhalb jeder Dichte-Ebene sind jeder Dichte-Ebene eigentümlich und besonders. Das Partiki-Phasing in den Blinkstrecken-Sequenzen besitzt einen spezifischen Drehwinkel des Partikel-Spins [Angular Rotation of Particle Spin, kurz: ARPS] Es existiert eine ARPS-Verschiebung um 90 Grad zwischen benachbarten Dimensionen und eine ARPS-Verschiebung um 45 Grad zwischen benachbarten Dichte-Ebenen. Die ARPS-Verschiebung um 90 Grad zwischen den drei Dimensionsbändern einer Dichte-Ebene sind der Schlüssel, um die Illusion eines 3-dimensionalen Hologramms und die Illusion der llinearen Zeit und des räumlichen Nebeneinanders zu generieren. Die unterschiedlichen ARPS benachbarter Dichte-Ebenen im Verbund mit den Magnetischen Repulsionszonen (Leerzonen) liefern die Illusion des voneinander Getrenntseins der Dichte-Ebenen, obschon sie im selben Raum und gleichzeitig existieren. Die Existenz dieser 3-dimensionalen Hologramme im selben Raum und in Gleichzeitigkeit wird oft als Sphären innerhalb von Sphären der Schöpfung bezeichnet.
 
Ein größeres Verständnis der Schöpfungsmechanik der Struktur unserer 15-dimensionalen Zeitmatrix und persönlichen bio-spirituellen Struktur kann man sich im Kathara Bio-Spiritual Healing System® aneignen, das als Heimstudium-Paket erhältlich ist.
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Engelschwere