Engelschwere
Engelschwere

 

Einführung 2: Gegenwärtige Ursprünge und Evolution der MCEO Lehren

 

(Introductory-Topic-Summary-2) 

All Materials ©2009 Ashayana Deane – Azurite Press MCEO, Inc.

 

von A'sha Deane

Inhalt


1. Laufender MCEO-Sprecher-1-Kontrakt – A'shas' Story

 

2. Kathara Heilverfahren – „Aufstiegszyklus“ – Das Templar der Erde:

Auf Reisen mit Azurite Press

 

3. MCEO Freedom Teachings® – Kathara Team – Modulares Programm für Neuankömmlinge


4. Elemente der MCEO Freedom Teachings® & die verfälschte Aufstiegs-Wissenschaft aus alten Zeiten 

 

5. Alter Trug – der Fall von Atlantis & Vergleichender Überblick der Todeswissenschafts-Paradigmen


6. Freie Willensentscheidungen – „Alles is wahr“ – Das Verschlüsselungsgitter und

die Auf- und Abwärts-Pfade

 

7. Das verborgene menschliche Dilemma – „Channels“ – Aussterbeereignisse auf der Erde – 2012 & das Planetare Verschlüsselungsgitter

 

8. Showtime: Das Große Spiel  
Einschlägige Fragen und das Erwachen der Silbernen Saat

 

9. Weise Entscheidungen, Symbolische Fingerzeige und die Rettung des Heiligen

 

 
 

1. Laufender MCEO-Sprecher-1-Kontrakt – A'shas' Story

 

Seit meiner Kindheit habe ich direkten, persönlichen Kontakt mit der Guardian Alliance (GA). Ich machte die Erfahrung einer bewussten Fötalen Integration (Eingehen des Bewusstseins in den Fötus) und habe seit meiner Geburt im September 1964 Zugang zu (wenn auch fragmentarischen) Erinnerungen an meine Reinkarnationen. Während der Kindheit traten die Guardians in meinen Träumen mit mir in Kontakt, und manchmal besuchten sie mich in der Gestalt von Licht -„Orbs“, die ich im Wachzustand als physisch
 

real wahrnahm. In der Phase der frühesten Licht-“Orb“-Kontakte, noch bevor ich sprechen konnte, kommunizierten die Guardian-“Orbs“ auf dem Wege „direkter Kognition“. Gelegentlich gaben sie eine heilende Hand bei meiner körperlichen Genesung.

 

Die Gegenwart der Guardians war tröstend und beruhigend. Ihre Anwesenheit wirkte auf mich wie eine „wirkliche Familie“, aus der heraus ich auf der Erde in meine biologische „Gastfamilie“ inkarnierte. Obwohl ich diese liebe, empfand ich den Aufenthalt in meiner biologischen Familien eher in der Art eines Austausch-programms für ausländische Studenten, in dessen Rahmen ich bei einer mir ans Herz gewachsenen Gastfamilie untergebracht war.

Im Alter von 4 Jahren begannen die Erfahrungen negativer Entführungen (meines Körpers) gegen meinen Willen seitens der Zeta-Eindringlinge (eine „Intruder“-Spezies). Während ihrer räuberischen Kontaktaufnahme haben sich auch die Zetas gelegentlich des Vehikels der Licht-“Orbs“ bedient. Als die Zeta-Entführungen einsetzten, intervenierten die Guardians postwendend und intensivierten ihre Kontakte im Rahmen einvernehmlicher Abduktionen/kör-perlicher Transporte, durch die mein Bewusstseins-Training mit ihnen begann. An diesem Punkt stellten die Guardians ihre Licht-“Orb“-Visitationen ein und bedienten sich anderer Mittel Keylontischer Kommunikation und physischer Kontaktaufnahme. Die Guardians taten dies, um mir weitere Verwirrungen und Täuschungsversuche der Zetas und anderer Eindringlinge („Intruders“) zu ersparen, welche das Light-“Orb“-Vehikel zu manipulativen Zwecken einsetzen wollten, bevor meine Ausbildung genügend fortgeschritten wäre, um zwischen freundlichen und unfreundlichen Orb-Erscheinungen unterscheiden zu können. Zu meiner Überraschung haben sich die MCEO Guardians im November 2008 zur Wiedereinführung von Orb-Kontakten entschlossen, nachdem unsere Gruppe zwei Jahre lang Training in „Orb-ing“/Projektiver Bilokation erhalten hatte.

 

Mein Training mit der Guardian Alliance seit meinem vierten Lebensjahr nahm seinen Lauf bis zu einer Nahtod-Erfahrung im Alter von 18 Jahren. Von da an begannen meine Ordinationen mit der Guardian Alliance/MCEO (Melchizedek Cloister Emerald Order – Orden der Yunasai), den Eieyani Priestern von UR in Kauai auf Hawaii. Ich absolvierte die letzte Level-6-Eckar MCEO Ordination 1997 (im Alter von 33 jahren), worauf mir die Guardians einen Sprecher-1-Kontrakt unterbreiteten. Der Vertrag beinhaltete die Fernübersetzung der CDT-Platten (12 Cloister-Dora-Teura Speicherdiscs des Smaragdgrünen Bundes [Emerald Covenant] aus der Zeit von 246,000 v. Chr.), einen Lehr- auftrag und spezielle Verantwortlichkeiten hinsichtlich planetarer „Grid“-Arbeit. Während meines vorbereitenden Trainings für die CDT-Platten-Übersetzung arrangierte die GA-MCEO mehrere physische, einvernehmliche Abduktionen, bei denen mir erlaubt wurde, eine der silbernen CDT-Discs mit eigenen Augen zu sehen und in Händen zu halten. Während anderer, von der GA-MCEO möglich gemachten Bi-Lokations-Erfahrungen, wurde ich in Vorbereitung der CDT-Fernübersetzungen darin ausgebildet, mit den CDT-Platten zu interagieren.


(Informationen zu den GA-MCEO CDT-Platten und Fernübersetzungsproto-kollen in: Einführung 1:GeschichtlicheUrsprünge der MCEO Lehren/ Introductory-Topic-Summary-1)

Nach meiner Eckar-Ordination begann 1997 die formelle Arbeit an der Fernübersetzung der CDT-Platten und der Keylontischen Transmissionen der Guardians. Als Ergebnis dieser Fernübersetzungen und Keylontischen Transmissionen entstand die Voyagers-Reihe – Band 1: The Sleeping Abductees und Band 2: The Secrets of Amenti, veröffentlicht im Jahre 1999 (Granite Publishing). Auf Anfrage der Guardians begann ich auch mit öffentlichen Workshops, welche die Guardian Lehren vermitteln. 

(Anmerkung: Keylontische Transmission geschieht über den organischen Prozess eines multidimensionalen, bio-elektrischen Datentransfers. Ein elektronisches Data-Streaming-Verfahren, das nicht mit „Channeling“/“Bewusstseinsmedialität“ gleich zu setzen ist. Die Guardians haben stets auf die verborgenen Gefahren des Channelings hingewiesen und alternative Keylontische Anwen-dungen für sichere interdimensionale Kommunikation und Kontaktaufnahme bereit gestellt.)

(Mehr Informationen über Keylontische Kommunikation in Einführung 1: GeschichtlicheUrsprünge der MCEO Lehren/ Introductory-Topic-Summary-1, in den Voyagers Büchern und in den MCEO Freedom Teachings® Workshop DVDs) 


2. Kathara Heilverfahren – Aufstiegszyklus – Das Templar der Erde: Auf Reisen mit Azurite Press 

2001 bestimmten die Guardians zwei weitere Personen, die mit dem MCEO Sprecher-2- und Sprecher-3-Kontrakt betraut wurden. (Die Geschichte der MCEO-Kontrakte sah stets nur 3 Sprecher vor). Diese Kontrakte (zweiter und dritter Sprecher) beinhalten keine direkten CDT-Platten-Übersetzungen, sondern umfassen verschiedene andere Pflichten (spirituelle Dienste und Keylontische Kommunikation mit den Guardians). 


MCEO Sprecher-2 Michael „A'san“ Deane und Ich heirateten im Oktober 2000. Auf Bitten der Guardians gründeten wir zusammen mit der MCEO Sprecherin-3 (Maryanne „Mac“ Callaway) den Azurite Temple of the Melchizedek Cloister, der sich im Jahre 2002 in Azurite Press MCEO Inc. umsrukturierte (Mitbegründer: MCEO Sprecher 1, 2 und 3).

Über die CDT-Übersetzungen und Keylontischen Transmissionen von Lehrinhalten hinaus, die sich auf die in den Voyagers Büchern behandelten Themengebiete beziehen, führten die Guardians im Jahre 2000 das Kathara Bio-Spiritual Healing System™ ein. Bei diesem biospirituellen Kathara-Heilverfahren handelt es sich um nach innen gerichtete, multidimensionale Selbstheilungs-Technologien, welche die Wiederherstellung des schlafenden, biologischen Aufstiegspotentials des alten Angelisch-menschlichen Genoms zum Mitelpunkt haben. Dieser Prozess der Rücksetzung genetischer Mutationen wird hier als Bioregeneration angesprochen [engl. „Bio-regenesis“], die erreicht werden kann über einen stetigen und sequentiellen Wiederherstellungsprozess von Kernstrukturen der 15-dimensionalen menschlichen Anatomie.

(Mehr Informationen über die historische Rolle der MCEO-Sprecher, das biologische Aufstiegspotential, die 15-dimensionale menschliche Anantomie und die Angelisch-menschliche Abstammung in Einführung1: Geschichtliche Ursprünge der MCEO Lehren/ Introductory-Topic-Summary-1, in den Voyagers Büchern und in den MCEO Freedom Teachings® Workshop DVDs)

Seit dem Jahre 2000 haben die Guardians in zunehmendem Maße umfangreiche Ausbildungsprogramme im Kontext Heiliger Stätten und des Templars der Erde bereit gestellt. Es wurde das geschichtliche und gegenwärtig verborgene „Big Picture“-Drama beleuchtet, in dem Erde und Menschheit verstrickt sind. All diese Lehren wurden zur Verfügung gestellt, da die Erde im Januar 2000 in einen vorzeitigen, um 2213 Jahre zu früh einsetzenden Stellaren Aktivierungszyklus (Öffungsperiode der Amenti Star Gates) eintrat, auch „Aufstiegs-Zyklus“ genannt. [Templar der Erde: Organisches, elektromagnetisches Grid-Linien System/Star-Gate-/“Aufstiegs-Tor-System“]. 

Der im Jahre 2000 beginnende Stellare Aktivierungszyklus (SAC) ist der erste nach dem letzten gescheiterten SAC in 22,326 v. Chr. Seit 2000 haben die MCEO-Sprecher auf Bitten der Guardians im Rahmen internationaler Studien-reisen sogenannte „Grid-Keeper“-Workshop-Gruppen angeführt, die von den Guardians dann zu verschiedenen geografischen Orten und Heiligen GA- MCEO-Stätten geleitet wurden. Sie (die „Grid-Keeper“-Grupppen) sollten ihnen dabei helfen, zentrale energetische Kreislaufsysteme innerhalb des irdischen Templars zu aktivieren und wiederherzustellen.

Seit 2000 bis in die Gegenwart haben unsere Gruppen viele Heilige Guardian Stätten bereist (einige Orte mehrmals): Ägypten, Peru, Indien, Griechenland, Irland, England, Frankreich, Andorra, Niederlande, Belize, Mexiko, Marokko, Bermuda, Teneriffa, St. Kitts, Hawaii (und viele andere Orte innerhalb der USA). 


3. MCEO Freedom Teachings® – Kathara Team – Modulares Programm für Neuankömmlinge 

Es wären noch viel mehr Bücher realisierbar gewesen, um die Informations-massen zu veröffentlichen, die von den MCEO-Guardians und den CDT-Platten seit 2002 zur Verfügung gestellt wurden (und immer noch werden). Die Guardi- ans haben sich jedoch dazu entschlossen, diese Informationen auf dem Wege kontinuierlicher, sequentieller und unabhängiger MCEO-Workshops zu verbrei- ten. Unsere MCEO-Workshops konzentrieren sich gleichermaßen auf individu- elle Heilung und „Erwachen“, aktualisierte Statusberichte über das „Big Picture“-Drama und die Verantwortlichkeiten im Rahmen der Arbeit am Planetaren Templar. Jeder einzelne Workshop in dieser Reihe beinhaltet weiterführende „Next-Level“-Veröffentlichungen, die unmittelbar an den letzten Workshop anschließen.

Seit 1999 sind die Workshop Gruppen schnell angewachsen und die Guardian Informationen haben immer mehr Informationstiefe bekommen. 2006 wurde der ganze Korpus der Guardian-Lehren aus den seit 1999 aufgelaufenen Work- shops als Marke unter der Bezeichnung MCEO Freedom Teachings® eingetragen. Im Augenblick liegt die Zahl unserer Workshop-Gruppenmitglieder im Mittel zwischen 200 und 300 Personen. Einige tausend mehr Menschen beschäftigen sich weltweit mit Keylontischer Wissenschaft, inkl. zugehöriger Online e-Groups.

Im Oktober 2009 waren es bereits 82 Workshops mit jeweils neuem Infor- mationsmaterial. Von Beginn an wurden sie aufgezeichnet und sind als DVDs erhältlich (viele mit zusätzlichen Informationen in schriftlicher Form) und auf der Azurite Press Produktliste zu finden. Momentan (2009) umfassen die MCEO Freedom Teachings® Workshops zusammengenommen mehr als 1000 Stunden Live-Unterricht.

Auf Anraten der Guardians schuf mein Ehemann, Michael A'san Deane, im Jahre 2000 die organisatorischen und administrativen Strukturen von Azurite Press MCEO, Inc. USA. Es folgten internationale Zweigniederlassungen in Irland, Australien und Südafrika. Azurite Press ist das internationale Verteiler- netzwerk der MCEO Freedom Teachings®-Produkte und Workshops. Als die Guardian Lehren mehr und mehr an Umfang zunahmen, gerieten die Zusatz- und Aufbau-Informationen in jedem neuen Workshop derart speziell und komplex, dass es für Neuankömmlinge immer schwerer wurde mitzuhalten und die tiefgehenden Informationen in ihrem ersten Workshop in Ruhe nachvollziehen zu können.

 

Daher organisierte im Jahre 2003 Mac Callaway (Sprecher-3) das „Kathara Team“, eine Gruppe engagierter MCEO Freedom Teachings® Studenten, die ihr Talent und ihre Zeit kostenlos zur Verfügung stellten, um ein laufendes Modu- lares Programm für Neuankömmlinge ins Leben zu rufen. Es besteht aus vereinfachten und gekürzten Präsentationen von Basislehren aus den voran-gegangenen MCEO-Workshops, die den Newcomern vor Ort und vor Beginn der eigentlichen Workshops angeboten wurden. Diese Module helfen den Newcomen dabei, die verschiedenen Aspekte der Basislehren besser verstehen zu können, um dem intensiven Hauptprogramm dann mit mehr Gewinn beiwohnen zu können.

Meine Übersetzungsarbeiten der MCEO Freedom Teachings® sind bis zum heutigen Tag öffentlich zugänglich und erhältlich, und der Dienst der Guardians am Planeten kann sich weiter ausbreiten. Dies verdanke ich dem Engagement meines Ehemannes, A'san (Sprecher-2), und Mac Callaway (Sprecher-3); dem Azurite Press Personal und allen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die zusammen als das „MCEO Team“ bekannt sind; der professionellen Arbeit von Granite Publishing (welche die Voyagers und Angelic Realities Bücher veröffentlicht haben) und Learning Through Travel (welche die MCEO Gruppenreisen orga- nisieren); und schließlich der anhaltenden Unterstützung durch jene inspirieren- den Menschen, die unsere Workshops besuchen und die MCEO Freedom Teachings® schätzen. Dieser Gruppe einen herzlichen Dank und meine Wert- schätzung für ihren Beitrag, die gegenwärtigen MCEO Freedom Teachings® Lehren in die Welt zu tragen! 


4. Elemente der MCEO Freedom Teachings® & die verfälschte Aufstiegs-Wissenschaft aus alten Zeiten 

Seit 1999 ist aus den Guardian Alliance Lehren in kontinuierlicher Weise umfangreiches Studienmaterial hervorgegangen, das den kosmischen Kontext, Strukturen und Dynamik materieller/raumzeitlicher Schöpfung, spiritueller Evolution und die vergessene Geschichte auf planetarischer, galaktischer und Universums-Ebene behandelt („Big Picture“-Drama). Die MCEO Freedom Teachings® haben darüber hinaus ein fortlaufendes, vertiefendes Studien-programm in multidimensionaler Anatomie bereit gestellt, darin enthalten folgende Themengebiete: 15-dimensionale Anatomie; Chakra System, Axiatonal- & Meridian-Linien; Lichtkörper; Rasha „Dark-Matter“ Körper; Elum'Eir-adhona Geistkörper; Aah-Jha' Hydro-akustischer und Jha-DA' Körper; Fötale Integration; Bhardoah; Wachstumszyklen; Evolutionäre Aufstiegszyklen; DNA; u.v.m.

Die MCEO-Lehren behandeln die Verbindungen zwischen der multidimen-sionalen Anatomie und dem physisch-emotionalen-mental-spirituellen Körper, dem „eingekörperten“ Bewusstsein, den höheren Bewusstseins-/Seinszu-ständen, der DNS, den Realitäten des Übergangs (Empfängnis, Fötale Integration und „Tod“/Bhardoah) und der Wissenschaft des Aufstiegs (Transmigration via Star-Gates/Zeit-Portale via atomarer Transfiguration). 

Im Jahre 2000 wurden mit der Einführung in das Kathara Bio-Spiritual Healing System™ Level-1 (gefolgt von Kathara Levels 2-4 einige Jahre später) energetische Anwendungstechniken bereit gestellt, welche den multidimen-sionalen Heilungsprozess und eine interdimensionale Bewusstseinserweiterung durch sequentielle Biofeld- und DNS-Templat-Aktivierungen befördern. Vor dem Hintergrund der Eskalation des planetaren Dramas begannen wir 2008 im Eilverfahren mit den biospirituell fortgeschrittenen „Kathara-12+“-Heilanwendungen. 

In den oben genannten Studien („...Kontext, Strukturen und Dynamik“), die von den MCEO- Lehren stufenweise vorgestellt wurden, haben wir etwas über die genuinen Heiligen Geometrien erfahren, die der personalen und kosmischen Struktur inhärent sind, und auch über die korrespondierenden heiligen physika-lischen und Bewusstseins-Prozesse: „Partiki Phasing“, „Takeyon Harmonic Key Cycles“ und „Eckashi Expansion & Adahsi Return Cycles“– das sind die in Wechselbeziehung stehenden Elemente organischer Wachstumszyklen, welche die kosmische Gestalt, die biologischen Schöpfungen und die spirituelle Evo- lution bestimmen. Wir haben auch über die Natur der Raumzeit gehört und von den kleinen und großen organischen, multidimensionalen Zeitzyklen, welche Raum und Zeit, Materie, Bewusstsein und ihre Manifestationen steuern.

Seit dem Jahre 2000 haben die CDT-Platten-Übersetzungen und MCEO-Lehren viele Geheimnisse über die Wissenschaft des Auftstiegs ans Licht gebracht, die lange Zeit verborgen waren. Diese umfassen den organischen Prozess interdimensionaler und transdimensionaler atomarer Transmutation, Transfi-guration, Translokation und Transmigration. Während wir den genuinen organi- schen Prozess und die kosmischen Strukturen studierten, durch welche sich die bispirituelle Dynamik des Aufstiegs vollziehen kann, haben wir auch eine Menge über die vorsätzliche Entstellung der wissenschaftlichen Lehren über den Aufstieg in der Vergangenheit erfahren. Beim Erlernen der organisch-inwen- digen Strukturen, genuinen Prozessabläufe und Naturgesetze einer multidi-mensionalen Physik, die den biospirituellen Aufstieg (für Planeten und Perso- nen) ermöglichen, wurde der vergleichende Blick mehr und mehr geschärft für die Verlogenheiten, welche eine falsche Heilige Wissenschaft mit sich bringt. 

Die Lehren einer Falschen Heiligen Wissenschaft und die unorganischen Auswüchse für Biologie und Umwelt durch ihre Anwendungen, stellen eine [buchstäblich] verdrehte, aus selbstsüchtigen Motiven entsprungene Perversion der organischen Gesetze einer multidimensionalen Physik dar. Der Einsatz dieser verdrehten multidimensionalen Wissenschaft auf Erden in verschiedenen Zeitperioden und über Jahrtausende hinweg, hat einen schrecklichen Tribut in der menschlichen Evolution und Umwelt des Planeten gefordert. Die Lehren der falschen Heiligen Wissenschaft tauchten in den alten und vorgeschichtlichen Zeiten auf, in jenen historiografisch ignorierten alten fortschrittlichen Erdzivili-sationen also, die heute mit der Atlantischen und Lemurischen Mythologie in Verbindung gebracht werden. Durch die Anwendung jener Falschen Lehren sahen diese Zeiten viele Gräuel gegen die Biologie und Umwelt des Planeten. Die Technologien, welche diesen Lehren entsprangen, stellten eine Perversion der organisch-lebendigen multidimensionalen Technologien dar, die einst durch die Anwendungen einer genuin Heiligen Wissenschaft zur Verfügung standen. In den alten fortschrittlichen Kulturen wurden die falschen Heiligen Lehren unter der Bezeichnung „Todes-Wissenschaften“ bekannt, da die Reduktion des (lebendigen) Potentials Ewigen Lebens auf einen devolutionierten Zustand endlichen Lebens das Resultat dieser Anwendungen ist.

Während der Atlantischen Geschichtsperiode gab es einen speziellen Korpus falscher Heiliger Lehren, die in den menschlichen Kulturen auftauchten, nach- dem eine der GA-MCEO-CDT-Platten gestohlen und in Illuminati Hände geriet. Diese CDT-Platte verriet eine Menge über die fortschrittlichen Lehren einer organischen Heiligen Wissenschaft, welche die Herren der Illuminati derart per-vertierten, dass sie eine spezielle „Wurmlochtechnologie“ daraus kreierten, die ihrem Templar-Übernahme-Plan zum Erfolg verhelfen sollte. 

(Geschichtliche Informationen über den Diebstahl der CDT-Platte und die sich anschließenden Dramen in: Ashayana Deane, Voyagers, Band-2, 2.Auflage) 

In den alten Kulturen wurde dieser Lehr-Korpus einer verdrehten falschen Heiligen Wissenschaft salopp als „Bloom of Doom“-Technologien ['Bloom of Doom': „Blüte der Verderbnis“] angesprochen. Diese alte Bezeichnung wurde im Hinblick auf eine bestimmte, unorganische Primärgestalt einer energetisch verzerrten Geometrie übernommen, die in der Todeswissenschaft ihre Anwen-dungen fand und Ähnlichkeit mit einer Blüte hatte. Es gab noch andere charak-teristische Komponenten einer entstellten Mathematik und Physik, die den Todeswissenschaften und „Bloom of Doom“-Technologien inhärent waren, darunter die verzerrte mathematische Wachstumsformel für artifizielles end- liches Leben, die später als Goldenes Rechteck/Goldener Schnitt bzw. Fibonacci-Sequenz/-Spirale bekannt wurde. Beide spiegeln die Entstellungen der Krystall-Sequenz/-Spirale als organische Wachstumsverhältnisse des Ewigen Lebens wieder, so wie sie in den GA-MCEO CDT-Platten-Lehren wieder gegeben sind.

 

Goldenes Rechteck/Fibonacci-Sequenz/-spirale   
 
Eine andere Komponente alter Atlantischer "Bloom of Doom"-Technologie entstand durch die Entstellung des CDT-Platten-„Kathara Grid“-Symbols. Die Entstellungen des CDT-Platten-Kathara Grid-Symbols waren in der Todes-wissenschaft Atlantischer Zeiten als „Baum Künstlichen Lebens“ bekannt („Tree of Artificial Life“), da zeitlich limitierte (endliche), unorganisch-künstliche Struk- turen von Licht, Materie und biologische Lebensformen nach jenen mathema- tisch verdrehten Geheimnissen kreiert werden konnten, welche im symbolischen Zerrbild des „Baums Künstlichen Lebens“ beschlossen liegen. Der genuine Kathara Grid stellt dagegen die organisch-mathematische Strahlungsarchitektur („Gitterwerk“) dar, auf der sich die „lebendigen“ [i.S. ewigen Lebens] morpho-genetischen Feldvorlagen der Materie aufbauen. Die mathematischen Verhält-nisse, die sich im Katahra Grid abbilden, repräsentieren die mathematische Kernformel für organische Strahlungsgitter-Strukturen, die sich zusammen gruppieren zu sehr spezifischen mathematisch-geometrischen Mustern. So bilden sie die Strukturen organischer, multidimensionaler Strahlungsvorlagen, durch die sich „Dunkle Materie“, Quarks und subatomare Partikel zu manifesten Atomen und Gestalten formen können. 
 
[Der Terminus 'Dunkle Materie' ist nicht mit dem gleichlautenden Terminus herrschender astrophysikalischer Lehren gleichzusetzen; freilich gibt es da eine geteilte metaphorische Bedeutungsebene, mit der man auf das Unsichtbare (in einem multidimensionalen Kosmos) anspielen kann; M.A.]



 

 

Organische Kathara Grids


 

Das organische Kathara Grid-“Gitterwerk“ ist durch 12 „Signete“ oder Kraftpunkte gekennzeichnet, die sehr spezifische Positionen und Verhältnisse innerhalb des Quergitters einnehmen. Die Verhältnisse und Zusammenhänge innerhalb des genuinen Kathara Gittersymbols repräsentieren das mathema-tische Formelwerk einer organisierten Strahlungsstruktur, nach denen sich eine organisch-vitale Materie, Licht und Lebensformen gestalten. Das organische Kathara-Gitter ist keine „theoretische Erfindung“, sondern nichts weniger als die bildhafte Darstellung der tatsächlichen organisatorischen Kernstrukturen, über die der organische Kosmos Ewigen Lebens seine Gestalten annimmt – jetzt und für alle Zeiten. Das organische Kathara-Gitter bzw. das von ihm Repräsentierte, existiert als Teil einer physikalischen Naturgesetzlichkeit, welche dem multidi-mensionalen, ewig-lebendigen Kosmos innerhalb des ewigen Einheitlichen Feldes aus Energie und Bewusstsein unauslöschlich zu eigen ist.

Entstellte Versionen des ursprünglichen Kathara-Gittersymbols aus den CDT-Platten tauchten aus den Atlantischen „Bloom and Doom“-Lehren als der „Baum Künstlichen Lebens“ auf („Tree of Artificial Life“), der zu Anfang 11 statt der organischen 12 Signete und damit spezifische strukturelle Verzerrungen in Form und Proportionen des Quergitters aufwies. So wie das „lebendige“ Kathara Gitter die mathematischen Kernformeln der organischen Strahlungsgitterstruktur des Ewigen Kosmos symbolisiert, repräsentieren die verschiedenen Symbol-Versionen des „Baumes Künstlichen Lebens“ die [von den „Gefallenen Engeln“] ausgeheckten, unorganischen Schöpfungsformeln, mit denen unnatürliche, multidimensionale Strukturvorlagen auf artifizielle Weise generiert werden können. Es ist ein Missbrauch physikalisch-multidimensionaler Naturgesetze, um die Organisationsform von „Dunkler Materie“, Quarks und subatomaren Partikeln kontrollieren und steuern zu können. Dabei werden unorganisch-endliches künstliches Licht, künstliche Atome und künstliche biologische Formen erzeugt.


Weitere symbolische Zerrbilder des „Baumes Künslichen Lebens“ tauchten später in der Geschichte als „Baum des Lebens“-Symbole auf („Tree of Life“), wobei 7,8,9 oder 10 Signetpunkte dargestellt wurden mit den entsprechenden Quergitter-Verzerrungen. Diese späteren Entstellungen des Kathara-Gitters repräsentierten Spielarten der Atlantischen „Baum-Künstlichen-Lebens“- Schöpfungsformel, welche von jenen rivalisierenden Illuminati Gruppen adap- tiert wurden, die in Konkurrenz zu den ursprünglichen „Bloom of Doom“- Schöpfern standen. All diese Entstellungen des Kathara-Gitters waren der Versuch, unnatürliche Schöpfungsformeln zu implementieren, die von der organischen Struktur und den Naturgesetzen von Energie und Bewusstsein abwichen, welche dem Lebendigen Kosmos innewohnen.

 

 
Der "Lebensbaum" der Kabbalah mit seinen 10 Sephira (Signet- oder Kraftpunkte)

 

 
 
Zwei andere Komponenten Atlantischer „Bloom and Doom“-Lehren (bzw. Todeswissenschaften) sind in zwei geläufigen symbolischen Formen verborgen, die Vesica Piscis und Stern-Tetraeder genannt werden. Das Vesica Piscis Symbol besteht aus zwei sich schneidenden Kreisen, wobei der Umfang der Kreise den Mittelpunkt des jeweils anderen erreicht. In den CDT-Platten wurde diese Symbolik ursprünglich ein „Bi-Veca Code“ genannt, und zusammen mit seinem „Tri-Veca Code“-Gegenstück (drei sich schneidende Kreise) bezogen die beiden sich auf spezifische organische Strukturen, Prozesse, Funktionen und Wechselbeziehungen innerhalb des organischen, multidimensionalen elektromagnetischen Frequenzspektrums; insbesondere auf den organischen Schöpfungsmechanismus und die natürlichen Dynamiken der Lichtradiation und organisch-lebendigen Lichtstrukturen, die den ewigen Kosmos gestalten.

 
 

 
Bi-Veca- und Tri-Veca Codes

 


Das Stern-Tetraeder Symbol ist eine dreidimensionale symbolische Form, die sich aus zwei Vortices in Pyramidalform zusammensetzt, beide auf einer Dreiecksbasis. Ein pyramidaler Vortex zeigt mit der Spitz nach oben und schneidet entlang einer senkrechten Linie den anderen, invertierten Pyramidal-Vortex, welcher mit der Spitz nach unten zeigt. Die zweidimensionale Abbildung des Stern-Tetraeders ist gemeinhin in der Symbolform des 6-zackigen Sterns bekannt, auch Davidstern genannt. In den CDT-Platten wurden beide Symbol-Versionen mit einem umschriebenen Kreis dargestellt und beide wurden als „Hierophant“ angesprochen, der die mathematischen Formeln und die inhä- renten multidimensionalen Strukturen von Merkaba-Feldern enthält. Merkaba Felder sind organische Energievortex-Strukturen [Vortex=Wirbel], die Teil des natürlichen, multidimensionalen Zirkulationssystems des Lebndigen Kosmos sind. Unter bestimmten Bedingungen können diese (im Rahmen der Natur-gesetze einer multidimensionalen Physik) zum Transport-Vehikel im organisch-genuinen Prozess des Aufstiegs werden. 

Die Symbole des Bi-Veca Codes (“Vesica Piscis“) und 6-zackigen Sterns/Stern-Tetraeders („Hierophant“) waren mit ihren korrespondierenden Aufstiegslehren Teil der ursprünglichen Heiligen Wissenschaft, welche jene in Atlantischer Zeit gestohlene CDT-Platte enthielt. In den Händen der Illuminati wurden Bi-Veca Code, Hierophant und die damit korrespondierende Wissensbasis ebenfalls entstellt, so wie es mit dem Kathara-Gitter und der Krystall-Spirale geschah; entstellt und missbraucht zuallererst in den „Bloom of Doom“ Technologien, später in einer Reihe weiterer „Todeswissenschaften“, die von rivalisierenden Illuminati-Gruppen in ihrem Streben nach Templar-Kontrolle angewandt wurden. Ganz im Gegensatz zu den mit bloßem Auge erkennbaren Entstellungen der Kathara Gitter- und Krystall-Spiralen-Symbolik, waren die Entstellungen von Bi-Veca Code und Hierophant nicht unmittelbar ersichtlich. Die Entstellungen drückten sich hier vielmehr in den verdrehten Lehren einer Mechanik endlicher Lebensenergie aus, die sich neben den weitgehend unverfälschten Bildsym- bolen ausbreiteten. Technologien der „Todeswissenschaften, welche den Bi-Veca Code ohne sein organisches Gegenstück, den Tri-Veca Code, enthielten, machten sich eine deformierte Energiemechanik zu Nutze. Unter Anwendung dieser deformierten Merkaba-Vortex-Mechanik ist es möglich, statische Strahlungsfelder unorganisch-künstlichen „Todeslichts“ zu generieren.

Eine „verdrehte“ Merkaba-Vortex-Mechanik besetht in der Anwendung unnatürlicher Veränderungen der Drehgeschwindigkeit und Drehrichtung von Merkaba-Vortex-Sets, um damit ein Partikel/Antipartikel-Kontrollfeld aufzu-bauen, das Energie und Atome in die Falle des unorganischen Merkabafeldes gehen lässt. Einmal gefangen im unorganischen Merkaba-Feld, dienen die „ausgespannten“ Energiequanta zur künstlichen Lebensverlängerung der eigenen Form und erlauben lokal begrenzten, interdimensionalen Transport. Dies jedoch nur solange das Merkaba-“Ausspannfeld“, welches die eigene Form umgibt, die Energie von organisch-lebendigen Energiefeldern absaugen und sich einverleiben kann. Das nicht organische Merkaba-Feld, auch als „Todes-stern“ oder „Externalisierter Merkaba“ bezeichnet, muss fressen wie ein „Energie-Vampir“. Nicht so die organischen Krystar-Merkaba-Vehikel-Strukturen. Im Gegensatz zu diesen ist der Todesstern-Merkaba nicht in der Lage, aus sich heraus die Energiequanta zur Selbsterhaltung zu generieren. 

Einmal aktiviert, bringt das Kunstlicht-Vehikel des Todesstern-Merkaba die mathematische Wachstumsformel des Goldenen Rechtecks/Goldenen Schnitts bzw. die Fibonacci Spirale/-Sequenz ins Rollen. So lässt der Todesstern-Merkaba das umgebende Lebensfeld energetisch zur Ader und kann die eigene Drehgeschwindigkeit erhöhen. Generell ist der Todesstern-Merkaba gekenn-zeichnet durch die unnatürlichen Startverhältnisse der Drehgeschwindigkeiten von 34 zu 21. Dies Verhältnis bezieht sich auf zwei separate, jeweils gleich-sinnig drehende Vortices-Sets (2+2, = 4 Vortices insgesamt, anstatt der organischen 2), die zueinander in Gegenrotation stehen, Bei Aktivierung beschleunigen sie und nehmen einen geimansamen Spin von 55 an. Nach der Aktivierung durchläuft der Todesstern-Merkaba eine Beschleunigung und Quantum-Expansion gemäß den unorganischen Wachstumsverhältnissen der Fibonacci Sequenz, indem er die vampireske Energiedynamik/physikalische Mechanik der Fibonacci-Spirale annimmt. 

Organische Krystar-Merkaba-Vehikel beginnen mit einem natürlichen Drehge-schwindigkeitsverhältnis von 33 ⅓ zu 11 ⅔, bezogen auf nur ein Set (2) gegen-einander rotierender Vortices. Über interne Quantum-Selbstregeneration bauen sie viel schnellere Drehgeschwindigkeiten und höhere Schubenergien auf (weit jenseits der Lichtgeschwindigkeit) und folgen dabei der Wachstumsformel der Krystall-Sequenz/-Spirale.

Die den organischen Merkaba-Vortex-Drehgeschwindigkeiten zugeschriebenen Verhältniszahlen beziehen sich auf die Anzahl der Umdrehungen, welche die gegeneinander rotierenden Vortices jeweils in einer gegeben Zeitperiode absol-vieren; eine Periode, welche sich in Zeitrastern bemisst, die in einer Billionstel einer Milliardstel Nanosekunde eine einzige Umdrehung sehen. (RP-TBN, Rotation Per Trillionth of a Billionth of a Nanosecond) 

Bei voller Aktivierung ist dasTodesstern-Merkaba-Vehikel (und die darin enthaltenen Personen, Planeten oder Galaxien) zu einer regional begrenzten, interdimensionalen Verlagerung fähig – jedoch nur über unorganische Wurm- loch-/Portal- und Black Hole-Strukturen, die über exakt dieselbe Todeswissen-schafts-Technologie generiert werden. Sobald eine stoffliche oder biologische Form unter dem Einfluss einer vollen Todesstern-Merkaba-Vehikel-Aktivierung steht, kommt es zu einer permanenten Mutation seiner Materie-Vorlage. Das betroffene Lebewesen oder die stoffliche Form verlieren damit ihr organisches Potential im Hinblick auf einen natürlichen, multidimensionalen Aufstieg und können die organischen Auftstiegs-Passagen der Star Gates nicht mehr benutzen, die zum natürlichen Templar des Kosmos gehören.

Obschon der Todesstern-Merkaba den unmittelbaren "Nutzen" einer temporären Verlängerung des Formbestandes (Lebensdauer) und einer begrenzten, inter-dimensionalen Trannsportfähigkeit innerhlalb eines Black Hole-/Wurmloch-Systems zieht, besteht das ultimative Schicksal des Todesstern-Merkaba (als unausweichliche Konsequenz der organisch-physikalischen Gesetze im ewigen Lebendigen Kosmos) in der Implosion und energetischen Selbstvernichtung, wobei die geraubten Energiequanta wieder als „Sternenstaub“ freigegeben werden. [Fragmentierung aller Todesstern-Merkaba-Vehikel-Manifestationen in elementare Bewusstseinseinheiten]

Die Benutzung eines Externalisierten Todesstern-Merkaba-Vehikels kann verglichen werden mit einer schlecht geplanten, übermütigen Vergnügungsfahrt, die in einem tödlichen Unfall am Ende einer Sackgasse endet. Wer sich also aufrichtige Gedanken um die evolutionären Konseuqenzen seiner eigenen (multidimensionalen) Erfahrungsreise macht, wird die Benutzung eines Todes-stern-Merkaba wohl als ziemlich unkluge Entscheidung bewerten.

Ganz im Gegensatz zum externalisierten Merkaba des Todesstern-Vehikels steht den organischen, sich inwendig versorgenden internalisierten Merkaba-Strukturen (Krystar-Aufstiegs-Vehikel) ein Stufe um Stufe unbegrenzter inter-dimensionaler und transdimensionaler Reiseverkehr offen; und damit auch der expansive, zur Ganzheitlichkeit führende Evolutionsweg zurück in den ursprüng-lichen Zustand reinen Quell-Bewusstseins. Das Krystar-Aufstiegs-Vehikel gewinnt und erfüllt seine Form als natürlicher Ausdruck eines harmonischen Umgangs mit Energie und Bewusstsein im Rahmen der physikalischen Naturgesetze des ewig Lebendigen Kosmos.

Die Entstellungen durch die Vesica Piscis-Kunstlicht-Manipulationen und Merkaba-Todesstern-Mechanik – die beiden Kernelemente der alten Atlan-tischen „Bloom of Doom“-Lehren –, spielen zusammen mit einer verzerrten Materie-[Srahlungs]-Vorlage („Baum Künstlichen Lebens“), dem Goldenen Rechteck/Goldenen Schnitt, der Fibonacci-Spirale/-Sequenz und anderer hier nicht erörterten Komponenten der Todeswissenschaften. Dieses Zusammen-  spiel formte eine unorganische Technologie, welche ein künstliches Faksimile des Aufstiegs Ewigen Lebens kreierte. Dieses Faksimile des Heiligen will Miss- brauch mit den organischen Gesetzen der Energie und des Bewusstseins treiben, will sie verbiegen, verdrehen und brechen, ohne Rücksicht auf Wahrheit und Konsequenzen. Alles nach Laune eines endlichen Egos.

Wesen, die sich vorsätzlich jener triebhaften Mentalität hingeben, auf Kosten anderer (oder was immer gerade ihren Weg kreuzt) den Trittbrettfahrer zu spielen und ohne Rücksicht auf ein faires und harmonisches Gleichgewicht im gegenseitigen Austausch von Energien handeln, leiden an dieser höchsten Anmaßung eine Krankheit. Diese Krankheit macht sie blind gegenüber sich selbst, wobei sie der Illusion anhängen, sie könnten den natürlichen Gesetzen der Aktion und Reaktion (nach denen der ewige Kosmos sich richtet) ent- kommen. Solche Wesen werden unausweichlich lernen, - meist über eine beinharte Schule -, dass ihr Größenwahn und die perversen Technologien, diesem Geltung zu verschaffen, einfach nicht funktionieren innerhalb der größeren Strukturzusammenhänge ewig-natürlicher kosmischer Gesetze einer Multidimensionalen Physik. Jede energetische Aktion wird stets eine korrespondierende energetische Konsequenz nach sich ziehen. 

Die genuinen MCEO-Lehren einer Heiligen Wissenschaft existierten schon lange vor der Schaffung der CDT-Platten oder der Aussaat der Angelisch-menschlichen Linien. Die organisch-primordiale Schöpfungsdynamik lieferte die lebendigen Rahmenbedingungen der kosmischen Realität lange bevor die Natur dieser Dynamik als „Lehre“ aufgezeichnet wurde. Auch die Verunstaltungen der Todeswissenschaften an dieser primordialen Schöpfungsdynamik waren schon Realität in unserem Universum, noch bevor sie auf die Erde über die Atlantische „Bloom of Doom“-Lehren kamen, die über Illuminati-Infiltration und Diebstahl einer CDT-Platte ihre Form erhielten.

Die Technologien, welche aus den verfälschten Lehren einer „Heiligen Wissen-schaft“ und korrespondierender Perversionen der kosmischen Naturgesetze entstanden, haben über die Äonen hinweg Chaos und Verwüstung in unserer und anderen Galaxien hinterlassen, seit diese Technologien vor Milliarden von Jahren durch interdimensionale Spezies eingeführt wurden, um das Konzept des Freien Willens und seiner Konsequenzen hinter alle natürlich-kosmischen Grenzen zu verschieben.

Bevor die „Bloom of Doom“-Technologien auf der Erde auftauchten, waren sie in dieser Region des Universums bekannt als die Lehren der Metatronischen Todeswissenschaft, benannt nach dem Gestaltkollektiv (Bewusstseinskollektiv) „Metatron“, das eine entscheidende Rolle dabei spielte, die Todeswissen-schaften in unserer lokalen Galaxie auf direkterem Wege zu verankern.

(Detaillierte Informationen über die Primordiale Schöpfungsdynamik [„organic First-Creation Dynamics“], den historischen „Fall Metatrons“ und verwandter Charaktere, und die Mechanik und geschichtlichen Applikationen Metatronischer Todeswissenschaft in: Ashayana Deane,Voyagers, Band 2 (Zweite Auflage); mehreren MCEO Freedom Teachings® Workshop DVDs; Introductory-Topics Summary-1/Einführung 1).
 
5. Alter Trug, der Fall von Atlantis & ein vergleichender Überblick der Todeswissenschafts-Paradigmen
 
Die „Bloom of Doom“-Todeswissenschafts-Technologien schlugen in den Kulturen der Atlantischen Periode tiefe Wurzeln. Bis zum heutigen Tag leidet die Umwelt des Planeten, die menschliche DNS und das evolutionäre Potential des irdischen Lebensfeldes an den fortdauernden Auswirkungen des Einsatzes jener Atlantischen Todeswissenschafts-Technologien. Einer der Hauptfaktoren in der Verbreitung der Todeswissenschaften und ihrer Technologien innerhalb der fortschrittlichen Atlantischen Kulturen bestand in der von den Illuminati ange- wandten Massentäuschung, diese Lehren würden von einer „göttlich inspirierten Quelle“ stammen. Teil dieser Täuschung waren Demonstrationen großer Macht, welche durch die Anwendung der Todeswissenschafts-Technologien ermöglicht wurden. Massen von Menschen wurden in der Annahme getäuscht, dass die Nutzung der Todeswissenschaften und ihrer Technologien bei ihrer Heilung helfen und eine höhere, erleuchtetere Bewusstseinststufe bis zur Meisterschaft über den bio-spirituellen Prozess des Aufstiegs erreichbar sein würde.
 
In Wirklichkeit jedoch ließen die Todeswissenschafts-Technologien die DNS zunehmend mutieren und schlugen das Bewusstsein in den Bann eines biologisch induzierten Zustands falscher Euphorie. Systematisch wurde dabei das organisch-evolutionäre Potential zersetzt, das zu einem genuinen Star- Gate-Aufstieg als Ausdruck Ewigen Lebens befähigt. Die alten Illuminati Blutlinien aus Atlantischer Zeit beförderten die Todeswissenschafts-Techno-logien aus exakt diesem Grunde. Ihre wahren Antriebe und Absichten zielten ganz und gar nicht darauf ab, der menschlichen Spezies dabei zu helfen, ihren alten „evolutionären Glanz“ wieder herzustellen. Die Illuminati-Agenda bestand vielmehr darin, die menschliche Spezies als ahnungsloses, „ausbaufähiges Werkzeug“ zu missbrauchen, um damit ihr Ziel der Herrschaft über das Templar zu verfolgen.
 
In diesen alten Tagen waren sich sowohl die menschlichen Illuminati als auch ihre Regie führenden extraterrestrischen Ahnherren voll darüber im Klaren, dass jede Lebensform eine biologisch-elektromagnetische Größe („Quantum“) reprä-sentiert, die in einer bioelektrisch-symbiotischen Austauschbeziehung mit den elektromagnetischen Strukturen des Planetaren Templars und Star-Gate-Systems steht. Die Absicht der Illuminati war es, diese biologische Kraftquelle der auf Erden am höchsten entwickelten Angelischen Genetik zu kontrollieren, indem sie die menschliche Biologie so „kultivierten“, dass durch dies "Gefäß" die interdimensionalen Frequenzen des entstellten Metatronischen Codes elektro- nisch und en masse hindurchgeleitet und im irdischen Templar verankert werden könnten. Wenn eine große Menge Körper von Angelischen Menschen so mutiert werden könnte, dass diese die Frequenzen des Metatronischen Todes-Codes prozessierten, wäre eine kritische Masse des „menschlichen Kollektivkörpers“ ausreichend, um dadurch den „Quantum Override“ der organisch-elektromagetischen Codierung der irdischen Star-Gate-Aufstiegs-Passagen zu erwirken. Diese Passagen stehen auf elektronisch verschlüsselte Weise mit dem Angelisch-menschlichen Genom in Verbindung.
 
Wären diese Massen elektromagnetischer biologischer Quanta einmal metatronisch umcodiert, könnten eine Menge Leute dazu angehalten werden, bestimmte spirituell-energetische Rituale an verschiedenen Heiligen Schlüssel-stätten des irdischen Templars zu begehen – im Zeitfenster der alles entschei-denden Periode eines Stellaren Aktivierungszyklus (Star-Gate Öffungszyklus, Aufstiegszyklus).
 
Dieser Prozess einer „Invasion aus dem Inneren“ heraus funktionierte relativ gut im Hinblick auf die untergeordneten Planziele in der Atlantische Periode: den Untergang der Atlantischen Kultur und die darauf folgende kataklystische Aus- löschung der Atlantischen Territorien. Diese „kleinen“ Siege der Illuminati über Atlantis sind Babyschritte auf der weitaus größeren Wegstrecke des Illuminati Masterplans.
 
(Detaillierte Informationen über die symbiotisch-bioelektrische Wechsel-beziehung der menschlichen Biologie und und des Templars der Erde; die geschichtliche Evolution des Illuminati Masterplans und die Geschichte von Atlantis in: Ashayana Deane,Voyagers, Band 2 (Zweite Auflage), MCEO Freedom Teachings® Workshop DVD Programme und Introductory-Topic-Summary-1/Einführung1)
 
Während die GA-MCEO Lehren und die CDT-Platten-Übersetzungen konti-nuierlich fortschritten, wurden mehr und mehr erbauliche Lehren und Techno-logien veröffentlicht, welche einer echten, auf Liebe basierenden spiri-tuellen Entwicklung und dem genuinen Aufstieg Ewigen Lebens zuarbeiten. Seit September 2000 jedoch verschärften sich die Eskalationen im verborgenen Templar-Eroberungs-Drama derart, dass die GA-MCEO Guardians auch jene CDT-Platten-Informationen über die „verbotene Geschichte“ veröffentlichten, welche die nicht so erbauliche Historie des Illuminati Masterplans und die noch viel weniger lustige Wirklichkeit enthielten, die sich in verdeckter Weise direkt vor unseren Augen als das gegenwärtige irdische Drama entfaltet. Indem wir mehr erfuhren über die organischen Strukturen, genuinen Prozesse und Natur-gesetze einer Multidimensionalen Physik, die einen Biospirituellen Aufstieg
ausmachen, wurden Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den Guardian Alliance CDT-Platten- und den populären New-Age-Lehren immer offensichtlicher.
 
Am Beginn des Stellaren Aktivierungszyklus [2000] hatte ich noch sehr wenig über die populären Aufstiegs-Lehren gelesen, die innerhalb der New Age Bewegung auftauchten, und so standen mir nur begrenzte Quellen zur Ver- fügung, mit denen ich vergleichen oder etwas in Frage stellen konnte. Die meisten „meiner“ Fragen wurden zuerst von anderen Menschen gestellt, die mit den MCEO-Lehren in Berührung kamen, nachdem sie bereits mehrere andere populäre und traditionelle spirituelle Paradigmen studiert hatten. Als ich die Guardians auf die Lehrunterschiede in der feinstofflichen Struktur, der wissen-schaftlichen Aufstiegs-Mechanik und den alten Geschichtserzählungen an- sprach, die mir von Menschen nahegebracht wurden, die weitaus belesener waren als ich selbst, veröffentlichten die Guardians zunehmend CDT-Platten-Informationen, welche diese Abweichungen in mehreren anderen populär-spirituellen Paradigmen erklärten und ihre jeweilige Beziehung zu den MCEO CDT-Platten-Aufzeichnungen offenlegten.
 
Die Offenlegungen über die spezifischen Mechaniken der verfälschten Lehren einer „Heiligen Wissenschaft“ begannen 2001, ab jenem Zeitpunkt, als die Guardians die CDT-Platten-Aufzeichnungen über die Geschichte vom „Fall Metatrons“ veröffentlichten. Von da an enthielten die MCEO- und CDT-Platten-Veröffentlichungen detaillierte Vergleiche zwischen den Strukturen und Mechaniken der MCEO-Lehren und den anderen, offenkundig im Widerspruch stehenden Paradigmen. Als die Vergleichsdaten anwuchsen, wurden die Entstellungen, Auslassungen und Leerstellen (nebst vollkommener Lügen) immer offensichtlicher und traten auf schmerzliche Weise ins Bewusstsein. Im Vergleich zu den vielen, sehr ähnlichen Basislehren der verschiedenen New Age-Paradigmen, zeigen die Lehrinhalte der CDT-Platten Perspektiven auf, die um vieles detaillierter, kohärenter, verständlicher und stichhaltiger sind. Sie machen einfach mehr logischen und spirituellen Sinn. Eine weitere überzeu- gende Qualität der MCEO-Lehren besteht darin, dass sie das Wie und Wo der Mechaniken und Strukturen anderer Paradigmen im Kontext der viel detaillierteren, umfassenderen Mechaniken und Strukturen der CDT-Platten-Lehren aufzeigen können. Die MCEO-Lehren sind daher eher „inklusive“ als exklusive zu verstehen. Das Christbewusstsein der Einheit in der New Age-Bewegung findet hier durchaus Unterstützung.
 
An gewissen Kreuzungspunkten des Verstehensprozesses, etwa beim Vergleich zwischen den Strukturen, Mechaniken und numerischen Beziehungen der Krystall-Spirale der CDT-Platten und der Fibonacci-Spirale des Goldenen Schnitts (beworben in vielen populären, „fortschrittlichen“ New Age-“Aufstiegs-Wissenschaften“), haben sich noch stärkere Überzeugungsmerkmale gezeigt. Die Krystallspirale hat beispielsweise eine direkte, unmittelbare und permanente Beziehung zu ihrem zentralen, schöpferischen Ausgangspunkt. Die Fibonacci-Spirale hingegen, die in Beziehung zu den geometrischen Verhältnissen des Goldenen Rechtecks/Schnitts steht, besitzt einen dezentralisierten Startpunkt „schöpferischer“ Expansion. Bei den logisch /intuitiven Implikationen dieser Gegenüberstellung erhebt sich die Frage: „Haben denn nicht auch WIR eine direkte, unmittelbare und dauerhafte Beziehung mit UNSEREM schöpferischen Zentrum?“ Das ist es, was alle New Age-Philosophien uns lehren wollen. Und doch bezeugen die logisch/intuitiven Implikationen, wie sie in der von New Age-Lehren beworbenen, vermeintlich heiligen Fibonacci-Spirale beschlossen liegen, dass es sich hier um eine widersprüchliche, dezentrierte Beziehung zum Schöpfungsursprung handelt.

Dezentrierter Startpunkt der Fibonacci-Spirale

 
(Vergleichende Informationen über die Krystall- und Fibonacci-Spirale in mehreren MCEO Freedom Teachings® Workshop DVD-Programmen)
 
Ein anderes, noch interessanteres Beispiel einer widersprüchlichen, logisch/intuitiven Implikation kann in der Art entdeckt werden, wie sich die „Zahlen“ in der Wachstumsformel der Krystall- und der Fibnacci-Sequenz jeweils entwickeln. Die Fibonacci-Sequenz stellt eine numerische Expoansion vor, in der die jeweils nächste Expansions-Zahl dadurch generiert wird, dass sie die beiden vorhergehenden Zahlenwerte vereinnahmt oder „verschlingt“ [0,1,1,2,3,5,8,13,21,34,55,...]. Wenn wir nun jede Zahl als ein Energie-Quantum ansehen, werden die beiden vorhergehenden Zahlen konsumiert, ohne dafür etwas an ihre Stelle zu setzen. Sie werden zu endlichen Energiequanta, die verschwinden und sterben müssen, um die Geburt der nächsten „Zahl“ sicher zu stellen. Daher repräsentieren ALLE „Zahlen“ innerhalb der Fibonacci-Sequenz endliche Formenergien, die sich verbrauchen und (irgendwann) aufhören zu existieren, um die nächste Generation ins Leben zu rufen. Das ist Recycling endlicher Energie, um daraus Wachstum zu generieren im Gegensatz zu Wachstum, das sich von selbst [re-]generiert. Die Wirkungsweise der Fibonacci Sequenz repräsentiert daher eine Wachstumsformel für endliches, nicht für organisches Leben. Das expansive Wachstumsmuster der Fibonacci Sequenz kann in der Natur beobachtet werden, in Energiestrukturen und biologischen Formen endlicher Natur. Dies schließt viele, aber nicht alle Lebensformen auf der gegenwärtigen Erde ein.
 
[Über das intuitive Erfassen der widerstreitenden Naturen der Krystall- und Fibonacci-Spirale aus den rekursiven Gesetzen ihres jeweiligen numerisch-geometrischen Aufbaus heraus vgl. den Blog-Post Fibonacci Sucks!]
 
Im Vergleich zur Fibonacci-Sequenz endlichen Lebens geschieht die Expansion der Krystall-Sequenz der CDT-Platten über eine spezifische Vermehrung der vorherigen Zahlen, welche auf der Rotation des Kathara Gitters beruht.
 
 
 
Die nächste Expansionsstufe wird erreicht, indem die vorherigen „Zahlen“ intakt bleiben. In der Sprache der Energiequanten: Die ewige Quantum-Integrität aller vorhergehender Werte bleibt erhalten, da sich die Quanta dieser „Zahlen“ durch energetische Selbstregeneration mehren, um daraus einen neuen spezifischen Wert zu generieren. Daher repräsentieren ALLE „Zahlen“ in der Krystall-Sequenz ewige Formenergien, die in ihren besonderen Individuationen bis ins Unendliche erhalten bleiben. Sie halten stets Verbindung mit ihrem Ursprungs-zentrum und stehen im Kontext eines „Gewordenseins“, dessen nächste „Generation“ als spezifische Quantumexpansion der relativen Mehrung der Quantum-Werte davor entsteht. Dies erzeugt neues Wachstum durch fort- währende energetische Selbstregeneration, nicht Wachstum durch Wieder-verwertung endlicher Energie. Und so bedeutet die Wirkungsweise der Krystall-Sequenz eine expansive Wachstumsformel für organisches, ewiges Leben (im Gegensatz zu unorganischem, endlichen Leben). Die expansive Wachstums-formel der Krystall-Sequenz kann in der Natur in Energiestrukturen und bio- logischen Formen innerhalb aller Freien Welten/Aufstiegs-Systeme Ewigen Lebens gefunden werden.
 
Der Unterschied zwischen der Krystall-Spirale/-Sequenz und der goldenen Fibonacci-Spirale/-Sequenz kann sehr einfach vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Beziehungen zum Schöpfungsursprung verstanden werden. Die Krystall-Spirale/-Sequenz geht von ihrem schöpferischen Zentrumspunkt aus, zu dem sie eine fortdauernd-lebendige „Atmungsverbindung“ hält (Expansion und Kontraktion), in der alles vorhergehende erhalten bleibt. Sie expandiert durch Anreicherung des Davorliegenden. Die goldene Fibonacci-Spirale/- Sequenz dagegen hat ihren Verankerungs- und Ausgangspunkt an einer lebendigen, atmenden Form, zu der sie mehr und mehr den Kontakt verliert, indem sie das Vorhergehende verbraucht und vernichtet.
 
Die MCEO-Guardians nennen die goldene Fibonacci Spirale/-Sequenz auf humorige Art die „Fib Of No Chi“-Energie-Mechanik. Die einfachen logisch-intuitiven Schlussfolgerungen in der Gegenüberstellung der Krystall-Mechanik und der Fibonacci-Mechanik liefern eine vergleichende Veranschaulichung der Kerndifferenzen in der wesenhaften Natur der jeweiligen Schöpfungspara-digmen, für welche die beiden Funktionsweisen stehen.
 
Quer durch die MCEO Freedom Teachings® sind viele direkte und implizite Unterschiede zwischen den MCEO-Lehren und anderen Paradigmen sichtbar geworden. Mit jedem  vergleichenden Bezugspunkt entstand nach und nach ein Korpus begründeter Zweifel gegenüber anderen Paradigmen. Anhand dieser Vergleiche ist es offensichtlich geworden, dass die Metatronische „Bloom of Doom“-Todeswissenschaft des alten Atlantis in der gegenwärtigen New Age-Bewegug fröhliche Urständ feiert.
 
 
6. Freie Willensentscheidungen – „ALLES ist wahr“ – Das Verschlüsse-lungsgitter und die Auf- und Abwärtspfade
 

Obschon der Kosmos es erlaubt, in allen Dingen einen Wert zu finden (wie es uns die New Age-Worte des „Alles ist Gut/Gott“ vermitteln wollen (und hier mit den MCEO-Lehren durchaus in Einklang stehen), so ist es ebenso gut und göttlich, unterscheiden zu lernen zwischen den verschiedenen Pfaden des spirituellen Erwachens, wenn einem irgendetwas daran liegt, auf die Richtung seiner persönliche Evolution irgendeinen bewussten Einfluss zu nehmen. „Wohin genau führt jeder dieser verschiedenen spirituellen Pfade?“ – eine Frage, die es wert ist, gestellt zu werden. Die MCEO CDT-Platten-Veröffent-lichungen antworten darauf in detaillierter Genauigkeit, ganz anders als die wolkigen und leeren Erklärungen, wie sie von anderen Paradigmen geboten werden. Ja, am Ende werden ALLE Wege zurück zur Quelle führen. Dabei stellt sich jedoch eine andere gute Frage: „Wie wird der [jeweilige] Erfahrungsweg von hier bis zur Quelle zurück aussehen?“ In dieser Frage spricht sich das Hauptmotiv einer kritischen Wahl seines Lebensweges aus, sei er nun spirituell oder anderer Natur.


Der Kosmos „gehorcht“ spezifischen, unveränderlichen Naturgesetzen, die ganz unabhängig davon, ob einer sich entscheidet, an sie zu glauben, existent und erfahrungsbestimmend sind. Einer dieser Gesetze ist das Gesetz von Ursache und Wirkung/ Handlung-und-Handlungsfolgen-auf-Handlung, oder das Gesetz der Reziprozität („What goes around comes around“). Uns WERDEN Hand- lungskonsequenzen auf unser Handeln begegnen für all das, was wir uns entscheiden zu tun. Und wenn wir einen evolutionären Pfad betreten, der auf den energetischen Fundamenten der „Todeswissenschaften“ (endliches Leben/“Spacedust-Return“) gebaut ist, werden wir genau jene energetischen Konsequenzen erleben, welche dieser Wahl zu Grunde liegen. Wenn wir die Wahl treffen, uns nicht zu entscheiden für eine bewusste evolutionäre Richtung und einfach aufs Geratewohl in denTag hinein leben (wie im Song der Grassroots: „...Sha-la...la-la-la-la...Live for Today...“), wird unsere Nichtwahl immer noch eine Wahl sein, und in der Wahl, nicht zu wählen werden wir den energetischen Konsequenzen des Handlungsfeldes der Massen ausgesetzt sein, die uns in der externen Umwelt umgeben. In unseren momentanen Gesellschaften finden wir ein reichhaltiges Angebot an freudig-affirmativen New Age-Jargons, mit denen wir uns tanzend und springend bis zur Verzückung und Besinnungslosigkeit in unsere zukünftigen Leben hineinstürzen können. Hinter dem bloßen Jargon jedoch ereignen sich reale Energieveränderungen und unsere zukünftigen Erfahrungsqualitäten hängen davon ab, wie wir auf diese subkutanen energetischen Realitäten heute reagieren werden.

Neben den freudvollen Licht-und-Liebe-Enthüllungen der unverfälschten Lehren vom Aufstieg haben die GA-MCEO Guardians auch weniger angenehme Aspekte der historischen Aufzeichnungen aus den CDT-Platten veröffentlicht, welche die Realitäten der Todeswissenschaften und ihre geschichtlichen Aus- wirkungen betreffen. Die Enthüllungen sowohl der positiven als auch negativen Aspekte unserer kollektiven Geschichte und des gegenwärtig verborgenen menschlichen Dilemmas ermöglichen es uns, all diese polarisierten Wirklich-keitsaspekte in einem großen einheitlichen Bild zu sehen. Sie setzen uns in den Stand, bewusstere, intelligentere und informiertere Entscheidungen zu treffen. Wir können somit von unserer Gabe des freien Willens in einer Weise Gebrauch machen, die unsere am meisten ersehnten Erfahrungen nach sich ziehen werden. Wenn es das Wachwerden für den re-evolutionären, freudvollen Pfad des wirklichen Aufstiegs ist, nach dem man verlangt, dann aber einem Glau- bens-Paradigma folgt, das offen oder verdeckt in den Realitäten der Todes- wissenschaften begründet liegt, werden im Leben diejenigen energetischen Konsequenzen eintreten, die das genaue Gegenteil seiner Wünsche sind. Im Rahmen des Kosmischen Gesetzes von Ursache und Wirkung werden ener- getische Wahrheit und ihre Konsequenzen stets Hand in Hand gehen. Energe-tische Wahrheit meint hier die Realität der Kernfrequenz-Schwingung, die von einem Lebewesen oder „Ding“ in jedem „Hier-und-Jetzt“-Moment gehalten wird. Der kumulative Effekt dieser Energetischen Wahrheit besteht in der Anziehung der korrespondierenden kumulativen energetischen Konsequenzen nach dem Gesetz der Ursache und Wirkung, das zu den Ewigen Gesetzen einer multidimensionaler Physik gehört.
 

Die gehaltene Kernfrequenz-Schwingung eines Lebewesens, eines Gedankens, eines Gefühls, einer Materieform oder irgendeines manifesten „Dinges“, reprä-sentiert die sogenannte „Strahlungskernverschlüsselung“ („core radiation encryption“). Diese „Kern-Wahrheit“ in der Frequenz-Schwingung“ ist im Grunde die strahlungsenergetische Kernsignatur in der morphogenetischen Materie-Feldgitter-Vorlage, nach der sich die multidimensionale Form aller manifesten „Dinge“ strukturiert. Die morphogenetische Feldvorlage ist ein „Gitter“ in ständigem Fluss, ein Feld-Fluidum aus komplizierten, miteinander verwobenen geometrischen Formen und Mustern, die sich aus kleinsten Strahlungspunkten zusammensetzen. Ein Feld, das in, hinter und um die Materieform herum existiert. Im Sinne dieses innwendigsten Verschlüsselungsgitters sind sogar „unsichtbare Phänomene“ wie Gedanken, Ideen und Gefühle buchstäblich sinnfällige Dinge, die eine fassbare und konkrete Form, Struktur bzw. substanzielle Expression besitzen. Irgendwo im multidimensionalen Spektrum haben diese Gedanken, Ideen Gefühle ihr Verschlüsselungsgitter.

 

Das kumulative Resultat der Frequenz-Schwingungen des Strahlungskerngitters ist zu jedem beliebigen Zeitpunkt als Basis-Puls-Rhythmus (BPR) definiert. Es ist dieser BPR des morphogenetischen Verschlüsselungsgitterfeldes, der einer manifesten Form die kumulativen energetischen Konsequenzen beschert, die im Einklang mit eben diesem BPR ihres Verschlüsselungsgitters stehen. Innerhalb eines Aufstiegssystems verwirklicht sich das Kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung als das Gesetz reziproker Anziehung, durch welche das Verschlüs-selungsgitter einer manifesten Form in eine reziproke/gegenseitige Beziehung mit seinen korrespondierenden energetischen Konsequenzen hineingezogen wird. Es ist das Gesetz ko-resonanter Harmonischer Orientierung, was nichts anderes bedeutet, als dass die spezifische Kernfrequenz-Schwingung (BPR) des Verschlüsselungsgitters einer Materieform diese Materieform in Bezieh- ungen mit anderen Materieformen bringt, die ein entsprechend ähnliches Verschlüsselungsgitter und BPR enthalten.


Auf dem re-evolutionären Pfad des Aufstiegs durch Akkretion [Frequenz-Anlagerung] ziehen ähnliche Verschlüsselungen ähnliche Verschlüsselungen an. Ungleichnamige Polaritäten attrahieren durch Ko-resonante Harmonische Orientierung gemeinsamer BPR-Kern-Freqeunz-Schwingungen zwischen dem morphogenetischen Verschlüsselungsfeldgitter einer manifesten Form und dem Verschlüsselungsgitter des umfassenderen Vereinheitlichten Feldes. Aufgrund dieser Dynamik kann eine manifeste Person ihren freien Willen nutzen, um die eigene Realität zu gestalten, weil das persönliche Verschlüsselungsgitter mit dem größeren Vereinheitlichten Feld über ein organisch neutrales Feld verbun- den ist, durch das Energie in beide Richtungen ungehindert in der richtigen Menge zirkulieren kann. Dies erlaubt beständigen Quantum-Austausch und Selbstregeneration zwischen dem persönlichen Verchlüsselungsgitter und dem Verschlüsselungsgitter des Vereinheitlichten Feldes. Über dieses organisch-neutrale Feld kann ein Individuum den Basis-Puls-Rhythmus (BPR) bzw. die mathematisch-geometrischen Konturen des personalen morphogenetischen Verschlüsselungsgitterfeldes in einer fortdauernden ko-resonanten Beziehung des gegenseitigen Energie-Austausches bewusst lenken. Über das gemein- same neutrale Feld bleibt das Individuum mit dem quantumgrößeren verhein-heitlichten Verschlüsselungsfeldgitter zwar verbunden, wird aber nicht kon- trolliert von diesem. Daher unterhält das Individuum eine beständige, reziprok-kooperative Beziehung mit dem Lebendigen Vereinheitlichten Feld. In Aufstiegs-Systemen gibt es für jede Aktion eine angemessene reziproke Reaktion; in Aufstiegs-Systemen exprimiert sich das Gesetz von Ursache und Wirkung als das Ewige Gesetz der Reziprozität/Wechselseitigkeit, was zu einer stetigen, zur Ganzheit strebenden Identitäts-Akkretion und Selbst-Transfiguration (Bewusst- sein in der Form Ewigen Lebens) in der Dynamik des Krystar-Aufstiegs führt.

Auf dem Selbstvernichtungs-Pfad des de-evolutionären Falls üben gegen-sätzliche Verschlüsselungen bzw. gegensätzliche Polaritäten ihre Attraktion dadurch aus, dass sie einer disharmonischen Orientierung gegensätzlicher BPR-Kernschwingungsfrequenzen anhängen, die zwischen dem morpho-genetischen Verschlüsselungsgitterfeld einer manifesten Form und dem Verschlüsselungsgitter eines quantumgrößeren Quarantänefeldes bestehen. Aufgrund dieser Dynamik hat ein manifestes Individuum keinen freien Willen. Sein personales Verschlüsselungsgitter ist über eine unroganische, statische Bande an das umfassendere Verschlüsselungsgitter des quantumgrößeren Quarantänefeldes gekoppelt. Über diese Bande kann die Energie nicht offen und frei zirkulieren, verharrt vielmehr in einem unorganischen Spannungs-zustand fortdauernder Gegenkraft zwischen dem individuellen Verschlüs-selungsgitter und dem Verschlüsselungsgitter des Quarantänefeldes. Über dieses Spannungskräftefeld wird das Feld mit dem größeren Quantum diejenigen Individuen (bzw. die Konturen und Basis-Puls-Rhythmen ihrer Verschlüsselungsgitter) kontrollieren und lenken, welche diesem Feld an- gehören (Quantum Dominanz). Daher kann das Individuum nicht (mehr) sein Bewusstsein einsetzen, um dem BPR und den mathematisch-geometrischen Konturen seines personalen morphogenetischen Verschlüsselungsgitterfeldes eine Richtung zu geben. Als Anhängsel des Verschlüsselungsgitters des quantumgrößeren Quarantäne-Feldes kann das Individuum nur noch die Rolle des Unterworfenen und Dieners einnehmen. In Fallenden Systemen gibt es für jede Aktion gleichartige und widerstreitende Reaktionen. In Fallenden Systemen exprimiert sich das Kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung als Wett- bewerb der Polaritäten, was zu fortschreitender Fragmentierung der Identitäten und letztendlich zur Selbstauslöschung führt. Das liegt in der "Spacedust-Return"-Dynamik durch Todesstern-Implosion begründet. Die Erde ist gegen-wärtig ein Mischsystem. Über 66 % seines Verschlüsselungsgitters befinden sich in Gleichklang mit dem Basis-Puls-Rhythmus eines Gefallenen Systems.


In Anbetracht der Heiligen Wissenschaft der Aufstiegs-Systeme einerseits und der Todes-Wissenschaft der Fall-Systeme andererseits liegt den MCEO Freedom Teachings® nichts daran, zu beweisen, wer hier richtig und falsch liegt. Aus der Sicht des MCEO-Ordens gibt es hier gar kein „Polaritäts-Drama“ zwischen den beiden Standpunkten bzw. den Wirklichkeitssystemen, die sie generieren. Vor dem einheitlichen Bild der Ewigkeit sind BEIDE Standpunkte als „das Wahre“ zu erkennen. Die Heilige Aufstiegs-Wissenschaft der alten MCEO CDT-Platten-Lehren repräsentiert die Wahrheit, wie sie zum re-evolutionären, genuinen Aufstiegs-Pfad des Ewigen Lebens gehört. Diese Wahrheit ist in das Verschlüsselungsgitter eingelassen und zeigt sich in den mathematischen Strukturen und der Prozessdynamik eines jeden Aufstiegssystems. Dafür steht das MCEO Paradigma. 


Die Metatronischen Todeswissenschaften, die in den alten „Bloom of Doom“- Lehren enthalten sind, repräsentieren die Wahrheit, wie sie zum de-evolutio- nären Pfad einer Lebensentfaltung in Endlichkeit gehört. Auch diese Wahrheit ist eingelassen in die mathematischen Strukturen und Prozessdynamik eines jeden Gefallenen Systems. Dafür steht das „Bloom of Doom“-Paradigma. Daher sind beide Perspektiven absolut wahr im Hinblick auf die energetischen Wirk- lichkeitskonsequenzen, die beide generieren und verkörpern. Beide koexistieren innerhalb des „göttlichen“ Seins, als Teilmotive eines ewig-einheitlichen Kosmi- schen Gemäldes. Beide Perspektiven sind „wahr“ hinsicht- lich ihrer jeweils eigenen energetischen Wirklichkeit und „falsch“ vor dem Hintergrund der anderen Wirklichkeit. 
 
Abgesehen von den unterschiedlichen evolutionären Erfahrungen besteht der größte Unterschied zwischen diesen beiden Wirklichkeitssystemen darin, dass kosmische Aufstiegssysteme ewig sind und einen Rückweg zur Quelle in „wissender Unschuld“ gewährleisten (Ganzheit via „Stardust-Return“), während Gefallene Systeme endlich sind und nur noch einen Rückweg zur Quelle in „unwissender Unschuld“ bereitstellen („Spacedust“-Fragmentierung).

[Während sich das ewige Bewusstsein in Aufstiegs-Systemen seine personale Identität (Erinnerungen) durch atomare Transfiguration erhält und erweitert (Aufstieg in höherdimensionale Dichteebenen bis zum Quellursprung zurück/„Stardust“-Return), wird das endliche Bewusstsein Gefallener System früher oder später der energetischen Implosion und Fragmentierung zu elementaren Bewusstseinspartikeln begegnen („Spacedust“-Return), sobald es die vampireske, lebenverlängernde Verbindung zu den organischen Feldern der Aufstiegs-Systeme verliert (Galaktische Quarantäne); Anm. MA]

Das Ewige bleibt ewig, während das Endliche sich schließlich selbst vernichten und zu seiner Quelle als undifferenzierte, elementare Bewusstseinseinheiten zurückkehren wird. Das göttliche Quellbewusstsein des Verheinheitlichten Feldes "erlaubt" die Verwirklichung beider Perspektiven als gelebte Gabe des Freien Willens, und jede dieser Selbstverwirklichungen wird entsprechende Erfahrungskonsequenzen nach sich ziehen. Alle Dinge und Wesen mani- festierten sich ursprünglich aus dem gemeinsamen, ewig-göttlichen Quell-bewusstsein des Vereinheitlichten Feldes, gemäß der Prozessdynamik einer Heiligen Wissenschaft. Alle besaßen gleichermaßen das Geburtsrecht des Aufstiegs und die Gabe freier Willensentscheidung. Der Ewige Kosmos bedarf keiner Gefallenen Systeme, um ein Gleichgewicht zu erreichen und aufrecht zu erhalten. Die Quelle erlaubte die Möglichkeit Gefallener Systeme als ein mögliches Ausdrucksmittel des Freien Willens. Die ewigen Kosmischen Gesetze einer mutidimensionalen Physik wurden von der Quelle generiert, um über die Dynamik von Ursache, Wirkung und Konsequenz als organischer Moderator freier Willensentscheidungen zu dienen. Es ist diese inhärente Dynamik der Kosmischen Gesetze, welche das ewige Lebensgleichgewicht fortwährend aufrecht erhält – ob nun mit oder ohne die Präsenz Gefallener Systeme.

Die Frage, welcher Weg nun der richtige oder falsche sei, ist denkbar einfach zu beantworten, indem man jene energetische Wahrheit wählt, die einem am meisten behagt. Welche Entscheidungen man auch immer trifft, das Verschlüs-selungsgitter als energetische Konsequenz und die Erfahrungen aus dieser Wahl werden Dir gehören! „Wer oder was man ist“ findet sich in der ener- getischen Wahrheit jener Frequenzschwingung, welche von Deinem Verschlüs-selungsgitter gehalten wird. In Aufstiegs-Systemen dient der freie Wille als Werkzeug, um das eigene evolutionäre Schicksal im vorgegebenen Rahmen des Kosmischen Verheinheitlichten Feldes zu bestimmen über die bewusste Gestaltung der Konturen und des Basis-Puls-Rhythmus (kumulative Kern- schwingungsfrequenz) des personalen Verschlüsselungsgitters. In Gefallenen Systemen wird die persönliche Macht des Freien Willens bzw. die Kontrolle über das eigene Verschlüsselungsgitter zunehmend der quantumgrößeren Macht des Verschlüsselungsgitters der Umwelt und des Kollektivs unterworfen.

 
7. Das verborgene menschliche Dilemma – „Channels“ – Aussterbeereignisse auf der Erde – 2012 & das Planetare Verschlüsselungsgitter
 
Re-Evolution in die Bewusstseinsganzheit („Stardust“-Spirit) über energetische Selbstanreicherung oder Fragmentierung in die Bewusstlosigkeit („Spacedust“- Spirit) über energetische Selbstauslöschung: DAS ist die Kernfrage des gegen-wärtigen menschlichen Dilemmas. Als ein Resultat der Geschehnisse in der alten Atlantischen Zeit verfolgt das Gros der Edbevölkerung den evolutionären Pfad des unbewussten Schläfers, der keine Ahnung hat von den realen Konse-quenzen der (jeweiligen) Orientierungen des Verschlüssenungs-gitters/Basis-Puls-Rhythmus, oder von den Auswirkungen persönlicher und kollektiver Glau- benssystemen auf das persönliche und kollektive Verschlüsselungsgitter/BPR. 
 
Die Mehrheit der sogenannten „Aufgewachten“ bemerkt jedoch ebensowenig, dass sie in ein sorgfältig gesponnenes Netz aus Lügen eingewickelt wurden, bekannt als 'New Age Bewegung'. Hier werden aus dem Lehr-Paradigma des metatronischen „Bloom of Doom“- Todeswissenschafts-Codes heraus die „großen Freuden des Erwachens, der Erleuchtung und Stärkung“ verkündet. Und über dieses glänzende Gespinst der Täuschung, das „NETz“, wird die Mehrheit der erwachenden Bevölkerung von Gefallenen ET-Engeln und „De-scended Masters“ [Wortspiel → „A-scended Masters“] vorsätzlich und verdeckt als Werkzeuge benutzt, um sie auf den „Erfolgsweg“ des Illuminati Masterplan zu führen.
 
Augenblicklich ist die „Große Weiße Hoffnung“ einer „erwachten“ New Age- Bevölkerung mit der „Illuminati-NET-Broadcasting-Station“ verbunden. Von dort stammt ihr Channel-Material und daher ist es kein Zufall, dass die erhaltenen Informationen von so vielen Channels sich ergänzen. Nahezu alle diese Infor-mationen führen uns zurück auf die reine Lüge, dass die Menschheit in ihrer Gesamtheit als Primatenhybrid und Sklavenrasse von den Anunnaki kreiert worden wäre; wir sollten daher alle dankbar sein, uns heute als ihre „Kinder“ sehen zu dürfen. Diese verdrehte Story ist neben den Falschdarstellungen der Christusgeschichte und anderer alter bedeutsamer Geschichtsperioden, eine von ET-Räuberspezies vorsätzlich ausgeheckte Lügengeschichte, die gegen-wärtig vom Illuminati-NETz übertragen wird, um uns von den Erinnerungen und Entdeckungen der Wahrheit und dem mächtigen Potential unseres wirklichen Angelisch-menschlichen Erbes abzuschirmen.
 
Viele zeitgenössische „Channels“, die verfälschte Informationen aus dem Illuminati-NETz beziehen, sind sich gar nicht bewusst, dass sie ihre Infor-mationen von dieser Quelle erhalten. Und so werden sie ebenso in die Irre geleitet wie die Allgemeinbevölkerungen, welche dieser Desinformation aufsitzen. (Dies war auch der Fall bei vielen Geschichts-Channels inkl. Publi- kum). Falls solche Individuen sich dazu entscheiden möchten, könnten sie eine sicherere Praxis interdimensionaler Kommunikation erlernen, welche nicht den Prozess des „Channelings“, sondern Keylontisches Data-Streaming beinhaltet. Die energetischen Techniken dazu finden sich in den MCEO Freedom Teachings®.
 
Einige von den heutigen Channels sind sich der Illuminati-Pläne, denen sie dienen, bewusster als die anderen. Das liegt daran, dass sie in Wirklichkeit inkarnierte Mitglieder der Illuminati-Bewusstseinskollektive („Soul Groups“) sind . Solche Individuen zeigen selten Interesse daran, etwas an ihren kommuni-kativen Beziehungen zu ändern, da sie sich ko-resonant und emotional ver- bunden fühlen mit der Verschlüsselungsgitter-Orientierung der Illuminati-Bewusstseinskollektive, denen sie angehören.
 
Nicht nur setzen sich die „Channels“ und „Medien“ dem Risiko aus, als Durchleitungs-Vehikel für Desinformation missbraucht zu werden – sie laufen dabei auch Gefahr, einer direkten Identitäts-Verschiebung oder biologischer Bessesenheit zum Opfer zu fallen. Alle könnten jedoch in ihrem Streben nach interdimensionaler Kommunikation eine weitaus größere Freiheit, Klarheit und Schutzqualität erlangen, wenn sie die Keylontischen MCEO Technologien anwenden würden.
 
Sofern die gechannelten, interdimensionalen Identitäten der Aufstiegs-Pfad-Agenda dienen, werden sie ihren menschlichen Kontakt dazu ermutigen, MCEO Kommunikationstechnologien einzusetzen. Wenn die gechannelten Identitäten aber eine offene oder verdeckte Orientierung mit den Agenden der Abstiegs-Pfade (Fall) mit sich bringen, werden sie ihren menschlichen Kon- takten erzählen, dass sie auf derartige Schutzmaßnahmen nicht angewiesen seien und sie auf alle erdenklichen Arten emtmutigen, von MCEO Technologien Gebrauch zu machen. Sie wissen, dass ihr menschlicher Kontakt mit den MCEO Technologien eine Hilfe an die Hand bekommen würde, zwischen Auf- und Abstiegspfaden unterscheiden zu können und sich aus dem übelwollenden Einflussbereich multidimensionaler Manipulation zu befreien. Die Entscheidung und die daraus resultierende Verantwortung gegenüber den Konsequenzen bleibt stets beim menschlichen Kontakt.
 
Die Anunnaki Geschichte, über die so viele Channels gegenwärtig sprechen, repräsentiert eine Halbwahrheit, die lediglich für die Abkömmlinge der Illuminati Anu-Leviathan Hybridlinien zutrifft, deren Genetik sich mit der Genetik der Angelisch-menschlichen Linien während der alten Atlantischen Zeiten ver- mischte. „Waschechte“ Angelische und „die Aufgestiegenen“ („The Ascended Ones“) existieren tatsächlich. Aufgrund der elektromagnetischen Quarantäne des Illuminati-Übertragungs-NETzes ist es aber fast ein Ding der Unmöglichkeit, sie von der Erde aus zu erreichen ohne die Anwendung hochspezialisierter Methoden geschützter multidimensionaler Kommunikation (Kein Channeling). Hinter der Illuminat-NET-Broadcasting-Bewegung der Channels steht ein großes Planungswerk. Das NETz ist seit rund 13,000 Jahren durch vorsätzlich einge-streute geomagnetische Feldverzerrungen der Erde in funktionsgemäßem Betrieb. Über die uns bekannte Geschichte hinweg wurden die Channels seit Jahrtausenden langsam aber stetig „zum Leben erweckt“ – auf metatronische Art! Jeder von diesen Channels lieferte Teile der oftmals untereinander konkur-rierenden Versionen der Illuminati-NET-Broadcasting-Story. Das Illuminati-Übertragungs-NETz spielte eine zentrale Rolle beim Ausstreuen von Desinformation in die Lehrkörper mehrerer Heiliger Doktrinen. Dies gipfelte in jenen überlieferten Formen von Massenkontrolldogmen sowohl wissen-schaftlicher als auch religiöser Provenienz, die bis heute die lenkende Kraft in der kollektiven menschlichen Psyche darstellen. Da das langerwartete Zeit- fenster großer Bedeutsamkeit (...„2012“...) sich nähert [Text wurde 2009 ver- öffentlicht; Anm. MA], sehen wir heute das Erwachen eines ganzen Heeres vieler neuer Channels. Und nun, drei Jahre vor dem Großen Illuminati 2012- Event, verschmelzen die gesammelten NET-Broadcasting-Werke vergangener und gegenwärtiger Channels in einer sich ergänzenden, zusammenhängenden und glaubhaften Form verfälschter Universalgeschichte, der viele „aufgewachte Menschen“ momentan auf den Leim gehen.
 
Wenn man die Ereignisse aus Vergangenheit und Gegenwart in den Funktions-begriffen des Verschlüsselungsgitters denkt und seine direkte Rolle in der Orientierung auf einen evolutionären Pfad über BPR-Ko-Resonanz betrachtet, wird sofort verständlich, dass spezifische Glaubensysteme der Massen ent- sprechende spezifische Konturen und mathematisch-geometrische Muster im kollektiven Verschlüsselungsgitter der Spezies und (daraus resultierend) des Planeten hinterlassen. All dies hat also Einfluss auf die Basis-Puls-Rhythmus-Orientierung des Planeten und damit auf seine Orientierung auf einen bestimmten evolutionären Pfad.
 
Weder unsere erinnerte noch unsere vergessene Geschichte war das Produkt von Zufällen – sie wurde mit viel Geduld auf minuziöse und verdeckte Weise von außerweltlichen Räuber-Spezies und ihren ahnungslosen, ebenso unter Amnesie leidenden, machthungrigen Illuminati-“Kindern“ realisiert. Deren genetische Linien wurden in Atlantischer Zeit von ihren extraterrestrischen Ahnherren als „erweiterbare Quantum-Ressource“ geschaffen, durch die sie ihren Endzeit-Masterplan erfüllen könnten. Von diesen Vorfahren stammen die heutigen menschlichen Illuminati-Linien ab. Und obschon diese „ET-Mensch-Hybrid“-Kollektive - besonders in ihrer Selbstwahrnehmung - die geheime Leitung über die "Globale Show" inne zu haben scheinen, sind sie in Wirklichkeit von ihren extraterrestrischen Ahnherren auf genauso schlimme Art manipuliert, getäuscht und entmachtet worden wie es die Allgemeinbevölkerung von den menschlichen Illuminati erfahren hat. Die extraterrestrischen Ahnherren der Illuminati vergaßen freilich ihren „Kindern“ mitzuteilen, dass sie niemals die Absicht hatten, ihren hybriden „Nachwuchs“ zu retten, wenn sie das Letzte Aussterbeereignis als die letzte Erfüllung ihres Masterplans auf Erden herbei führen würden. Das ist das Große Geheimnis, das nirgends,  nicht einmal in den Hauptprogrammen des NET-Broadcasting läuft.
 
Die fünf Massenaussterbeereignisse der Naturgeschichte – vor ~446 Mio. Jahren, vor ~364 Mio. Jahren; vor ~252 Mio. Jahren (das größte); vor ~200 Mio. Jahren („TJ“-Trias-Jura-Grenze); vor ~65 Mio. Jahren („KT“-Kreide-Tertiär-Grenze) – waren keine zufälligen Widerfahrnisse, die von organischen Umwelt-bedingungen ausgegangen wären. Diese Ereignisse waren willentlich und mit bestimmter Absicht ausgelöste Extinktionen, die von konkurrierenden Illuminati-ET-Spezies als Teil ihres Langfristkrieges um die Herrschaft des Planetaren Templars/Star Gate-Systems exekutiert wurden. All diese Aussterbereignisse fanden vor der Ersten Aussaat der Angelischen Menschen vor 25 Mio. Jahren statt und alle hatten ihren Grund in der Absicht, die mathematisch-geome-trischen Muster des Kernverschlüsselungsgitters der Erde bzw. ihres morpho-genetischen Feldes zu verändern, indem man das Verschlüsselungsgitter einiger „unerwünschter Lebensformen“ aus dem Verschlüsselungsgitter des kollektiven Lebensfeldes der Erde entfernte.
 
Die Technologien, mit denen derart gewaltige Effekte erzielt werden können sind das Resultat Metatronischer „Bloom of Doom“-Todeswissenschafts-Anwendun- gen. Während der Atlantischen Perioden um 13,400 v. Chr. (~ vor 15,000 Jahren) und 10,948 v. Chr. (~ vor 13,000 Jahren) wurden diese vorzeitlichen Metatronischen Todeswissenschafts-Technologien wieder langsam aber ziel- strebig zum Leben erweckt, um eine entscheidende Rolle im Illuminati Master- plan zu spielen.
 
(Neue Informationen über die Atlantischen Zeitperioden 13,400 v. Chr. und 10,948 v. Chr./ die Präzession der Tag-und-Nachtgleichen/Illuminati Masterplan 2012 → Introductory-TopicsSummary-1/Einführung-1; weitere Informationen über die Geschichte des Illuminati Masterplans und Atlantis → Ashayana Deane, Voyagers, Band 2, 2. Auflage und MCEO Freedom Teachings® Workshop DVD Programme)
 
Gegenwärtig teilen also alle Menschen, sowohl Angelische, als auch Illuminati, das gleiche Dilemma. Gemeinsam sehen wir einer sich rasch nähernden „Begegnung mit unserem Schicksal“ entgegen, bei der sich das evolutionäre Potential der Menschheit entscheiden wird. Gegenwärtig marschieren die „Große Weiße Hoffnung der Aufklärung“, als welche die New Age Bewegung angedacht war, und die „traditionellen Bruderschaften“ der Religion und Wissen-schaft, welche von der „Großen Weißen Trügerschaft“ assimiliert werden sollten, blind in Richtung eines geteilten Kollektivschicksals. Beide werden wenig be- wusste Wahlmöglichkeiten haben angesichts der Natur global (wirksamer) Ereignisse, die sie mehr und mehr (mit ihrem Schicksal) verstricken werden.
 
Derzeit laufen die traditionellen, ebenso wie die New Age Kollektive Gefahr, ohne es zu bemerken, eine Masse von metatronisch umcodierter biologischer Quanta zu werden, die während der allentscheidenden Periode des Stellaren Aktivierungszyklus der Erde (Star Gate Öffnungs-/Aufstiegszyklus 2000-2017) spirituelle Energie-Rituale an bestimmten Heiligen Schlüsselstätten des Irdischen Templars abhalten. (vgl. Kapitel 5)
 
Im Kapitel 5 hieß es weiter: „Dieser Prozess einer „Invasion aus dem Inneren“ heraus funktionierte relativ gut im Hinblick auf die untergeordneten Planziele in der Atlantische Periode: den Untergang [„Fall by Design“] der Atlantischen Kultur und die darauf folgende kataklystische Auslöschung der Atlantischen Territorien. Diese „kleinen“ Siege der Illuminati über Atlantis sind Babyschritte auf dem weitaus größeren Weg des Illuminati Masterplans, auf den dieser kleinen Schritte abzielten.“ Kommt uns das alles bekannt vor? Oh, ja, in der Tat! „Atlantis IS Rising“ [„Atlantis erhebt sich wieder aus den Fluten“], um seine hässliche Geschichte erneut aufzuführen. Diesmal aber ist es das Finale Konfliktdrama. Das Letzte Große Spiel hat begonnen!
 
Die „Babyschritte“ vergangener Atlantischer Illuminati-Siege haben sich zu Riesenschritten eines unsichtbaren Leviathan-Goliaths ausgewachsen. Die extraterrestrischen Ahnherren der Illuminati sind fest entschlossen – und waren es schon lange vor der Atlantischen Zeit –, ihr Primärziel der Herrschaft über die irdischen Star-Gates durch Kontrolle des Planetaren Verschlüsselungsgitters und geomagnetischen Feldes der Erde zu erreichen. Der einzige Grund, warum den Angelischen Menschen das Überleben gestattet und die Illuminati-Linien in mühevoller Kleinarbeit großgezogen wurden, bestand für die Ahnherren der Illuminati in der Option, direkten biologischen Zugang zu den Star-Gates der Erde während eines Stellaren Aktivierungszyklus (SAC) zu erlangen. Aus der Sicht der Ahnherren der Illuminati hätten beide genetische „Erdenmenschen“- Linien ihren Zweck erfüllt und wären überflüssig geworden, sobald der bio-elektrische Star-Gate-Zugang erreicht und die Star-Gates mit einem dominanten metatronischen Code (durch die schiere Präsenz der Angelischen- und Illuminati-Menschen) geöffnet hätten.
 
Der Zeitpunkt der Überflüssigkeit der Spezies im Hinblick auf die Primärziele des Illuminati Masterplans ist erreicht, sobald die Star-Gates während eines SAC unter der Dominanz des metatronischen Codes öffnen. Dieser Punkt war von den Illuminati-Ahnherren seit rund 13,000 Jahren vorausgeplant und sollte zwischen dem Ende des Jahres 2012 n.Chr. und dem Beginn des Jahres 2013 n. Chr. liegen. An dieser Schnittstelle sahen die Herren der Illuminati das sechste und letzte irdische Aussterbeereignis vor, indem sie einen schnellen geomagnetischen Polsprung auslösen würden. [Das würde ein Erdkrustenrollen nach sich ziehen, wenn ich mich an die Ausführungen von Ashayana Deane recht erinnere; Anm. MA]
 

Die Dauer dieser „Invasion aus dem Inneren“ heraus (Templar-Eroberungszug) mag einem lächerlich lang vorkommen. Für Lebewesen jedoch, die mithilfe der metatronischen Todeswissenschafts-Technologien ihre Lebensdauer auf mehrere hunderttausend Jahre ausgedehnt haben, fühlt sich dieses Erobe-rungsdrama nicht länger als ein Wimpernschlag in der Zeit an. Nur wir „kläglichen Menschen“ (wie „Metatron“ uns in einem jüngsten Channeling genannt hat), deren Lebensspanne nur rund 100 Jahre beträgt, empfinden die Frist jener „Invasion aus dem Inneren“ heraus als unvorstellbar lang, so dass der schiere Gedanke an ihre Möglichkeit unglaubhaft wird. Aber ob Ihr es nun glaubt oder nicht: dieses Drama findet tatsächlich statt und es wird uns zwi- schen 2012 und 2015 (in der Begegnung mit der „Vorsehung der Illuminati“) mit „schuppigen Klauen“ anfassen – indes, es ist noch Zeit, um von seinem menschlichen freien Willen Gebrauch zu machen, um Einfluss, wenn schon nicht direkte Kontrolle über die Ereignisse zu gewinnen, die sich in naher Zukunft entfalten werden.

 
9. Weise Entscheidungen, Symbolische Fingerzeige und die Rettung des Heiligen

 

Die Fähigkeit zu weisen Entscheidungen beginnt mit der Wahrnehmung per- sönlicher Verantwortung für die eigene Erziehung. Suchet, untersucht und lernt! Vergleicht diejenigen Kernideen in den gängigen Glaubenssystemen, zu denen ihr euch hingezogen fühlt. Obschon der verstandesmäßige Vergleich von Ideen nützliche und „sprechende“ Implikationen liefern kann über die „Ordnung der Dinge“, ist es eher der intuitive Vergleich mittels Fühlungen, der einen dazu befähigt, die energetische Wahrheit der Schwingungsfrequenz eines Kernver-schlüsselungsgitters und somit die „dahinter liegende“ Natur der Dinge zu erkennen. Denken? – Ja, bitte. Fühlen? – Absolut! Lege die Beobachtungen von Kopf und Herz übereinander, um die unendliche Weisheit des Geistes hindurch scheinen zu lassen. 

Seit 2001 haben die GA-MCEO-Guardians fortgesetzt CDT-Platten-Lehren verbreitet, die sich im Rahmen des Großen-und-Ganzen sowohl der positiven, als auch der negativen Seite des planetaren Dramas annehmen (Big Picture). Sie präsentieren diese beiden Seiten nicht als konkurrierende Mächte, sondern als zwei kontrapunktische Kräfte im Rahmen der Möglichkeiten eines Freien Willens. Beide existieren als inhärente Aspekte der Ewigkeit in einem Kosmos der Willensfreiheit. Es ist nicht leicht, sich gegenwärtig eine autodidaktische Bildung über die spirituellen Entwicklungen und das multidimensionale Reali-tätsspektrum anzueignen, um die den Dingen zugrunde liegende Wahrheit zu erkennen. Es ist schwer heraus zu finden, auf was man sich einlassen soll.

Als einer der wichtigsten Vorzüge der Guardian-Veröffentlichungen im Rahmen einer verfälschten Heiligen Wissenschaft bzw. des „Bloom of Doom“-Todes-wissenschafts-Paradigmas, sollten sich die für unseren „logischen“ Verstand direkt vor Augen liegenden Symbolschlüssel und ihre Referenzbezüge erweisen, anhand derer das Wesen verschiedener New-Age-Aufstiegslehren und traditioneller religiöser Weltanschauungen identifiziert werden kann. Jedes der vorherigen in dieser Schrift identifizierten Symbole bedeutet einen direkten und offenkundigen Fingerzeig auf die Natur und die evolutionäre Pfad-Orien-tierung dieser Lehren, welche sich jener Symboliken bedienen. Einige der Metatronischen Todeswissenschaftslehren finden sich verstreut über mehrere New Age Doktrinen und andere religiöse Traditionen – versetzt mit Teilen der authentischen Lehre vom Ewigen Leben. Diese Verquickung der Lehren macht es äußerst schwierig, sowohl für den Verstand, als auch für die Intuition, den energetischen Wahrheitskern in Schwingungsfrequenzen (Verschlüsse-lungsgitter) zu entdecken und somit den energetischen Pfad der Konsequenzen zu erkennen, den ein Lehrkorpus in dieser Wirklichkeit repräsentiert. Hierbei können die Symbolischen Fingerzeige für den Verstand hilfreich sein.

Bevor man sich an das Aufspüren dieser Schlüsselsymbolik macht, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Auftauchen aller vorher genannten Symbole (und viele damit in Beziehung stehende) in unserer gegenwärtigen Kultur aus alten Atlantischen Zeiten stammen. Alle der oben genannten und zahlreichen, hier nicht namhaft gemachten Symbole, sind mit Vorsatz einge-führte alte Atlantische Entstellungen einer einstmals sakrosankten spirituell-wissenschaftlichen Symbolik. Diese entstellten Symbole hatten ihren Ursprung in der absichtlichen Pervertierung organischer MCEO-Lehren, die in der CDT- Platte Nr. 11 enthalten sind. CDT-Platte 11 wurde den Angelischen Menschen gestohlen und während der Zeitperiode um 22,326 v. Chr. durch einen Anunnaki namens Thoth in die Hände der Illuminati gespielt. Obschon die spezifischen Anwendungen einer multidimensionalen Physik als die eigentliche Bedeutung der Symbole für die gegenwärtige Zivlisation verloren gegangen sind, hat die von diesen Symbolen repräsentierte Realität der Energieprozesse und des Kernverschlüsselungsgitters niemals ihren Sinn bzw. ihre unsichtbare Macht eingebüßt, die Energie der Atome zu dirigieren. Wenn man entstellte Versionen von einstmals heiligen Symbolen findet, ob nun vereinzelt, kombiniert oder im Zusammenhang eines Lehrkorpus, kann man die Gelegenheit zum Anstoß einer „stillen“ Heilungsoption („Rettung des Heiligen“) für das Verschlüsselungsgitter dieses Lehrkörpers wahrnehmen; eine Option, welche die Möglichkeit zur Heilung als erneuerte Gelegenheit durch Stardust-Orientierung innerhalb dieses Verschlüsselungsgitters/Lehrkörpers eröffnet. Die Zurückweisung des gesamten kontaminierten Lehrkörpers ist hier nicht der Punkt! Diese Herangehensweise ist in keiner Weise hilfreich. Die meisten gegenwärtig die Massen beherrschenden religiösen, spirituellen und wissenschaftlichen Glaubenssysteme erscheinen als verwickelte Mischformen sowohl einer Aufstiegs- als auch einer Abstiegs-Verschlüsselung. Wie man so schön sagt: Man soll das Kind nicht mit dem Bade ausschütten.

Sobald man auf ein heiliges Symbol von einst (wie weiter unten aufgelistet) stößt, sollte man die Konturen ihrer heiligen Ursprungsversion studieren, so wie sie in den Aufstiegspfad-Lehren der MCEO CDT-Platten-Übersetzungen abgebildet sind. Man benutze die heilige Ursprungsversion in Kontemplation und Meditation ZUSAMMEN MIT den gemeinhin gebräuchlichen Versionen. Man intendiere in aller Einfach- und Ernsthaftigkeit, dass man die Wahrheit in den Symbolen (das eigene Selbst dient dabei als Passform) erspüren werde, je nachdem mit welchem Symbol man momentan in Co-Resonanz gerät. Wenn man sich den üblichen symbolischen Zerrbildern stärker verbunden fühlt, ist das okay. Es gibt keine Verpflichtung, die Validität der MCEO-Symbolversionen anzunehmen. Die Idee besteht einfach darin, zu forschen, mehr zu lernen und Fühlung mit dem Verschlüsselungsgitter hinter dem Symbol aufzunehmen („feel out“), um eine Vergleichsbasis zu haben, auf der man bewusste und geschultere Entscheidungen im Hinblick auf den persönlichen evolutionären Pfad treffen kann. Die Illuminati-Leviathan-Codierung im Verschlüsselungsgitter und der DNS-Vorlage (die zu diesem Zeitpunkt alle Individuen aufgrund des genetischen Mischgenoms des „gemeinen Menschen“ in größerem oder geringerem Maße in sich tragen), wird eine stärkere Co-Resonanz mit dem Verschlüsselungsgitter der Metatronischen Todeswissenschafts-Symbolik aufweisen. Wenn man diese Verwandtschaft fühlt, heisst das freilich nicht, dass der Metatronische Abstiegspfad schicksalsbindend wirkt, da sich die Gelegenheit zur heilenden Silver-Seed-Stardust-Orientierung des Verschlüsselungsgitters und damit zur Heilung der DNS-Vorlage auf die gesamte Menschheit der Gegenwart erstreckt, Illuminati-Menschen eingeschlossen. 

Wenn es der echte Aufstieg zum Ewigen Leben ist, nach dem es einen verlangt, aber seine Fühlungen undeutlich und hin- und hergerissen sind zwischen den Zugehörigkeitsgefühlen herrschender Glaubensysteme und den Ideen, wie sie in den MCEO Freedom Teachings® vorgeschlagen werden, empfehlen die MCEO-Krystal River Guardians in diesem Falle, dass man beide „Ideologien“ als werthaltige Perspektiven erachtet, durch die man lernen, wachsen und seine spirituelle Achtsamkeit erweitern kann. Besser zumindest, als sich in einem mentalen Polaritäts-Gerangel darüber zu verheddern, welcher Standpunkt nun der „richtige“ und „falsche“ sei. Respektiere, erforsche und vergleiche die vorgestellten Ideen beider Standpunkte! Umarme die Ideen beider Standpunkte, die sich für Dich momentan „richtig“ anfühlen! Behalte Dir gleichzeitig das Recht vor, Abstand von jenen Ideen (beider Standpunkte) zu nehmen, die sich momentan nicht „richtig“ anfühlen. Nachdem Du diese Annäherungsmethode (in der „Rettung des Heiligen“) eine Zeit lang versucht hast, solltest Du noch einmal auf die Ideen zurück kommen, welche sich anfangs nicht „richtig“ angefühlt hatten. Du wirst erstaunt sein zu entdecken, dass Du die Reife gewonnen hast, jene Ideen in einem anderen, harmonischeren Licht zu betrachten. Indem man sich dieser Methode einer zwanglosen Vergleichung bedient, verschafft man sich selbst und seinem augenblicklichen persönlichen Glaubenssystem den Raum, um darin wachsen, expandieren und reifen zu können, während man sich an den „besten Ideen“ beider Standpunkte im Verhältnis zu seiner persönlichen Wahrheit und Wahrhaftigkeit ausrichtet.

Ganz abgesehen von den Entscheidungen zugunsten der „zu Dir passenden Wahrheiten“ bietet der Vergleich der Symbole und Lehrinhalte sowohl des MCEO-Aufstiegs- als auch des Metatronischen Abstiegs-Pfades den entscheidungsunabhängigen Vorteil größerer Klarheit, und damit der besseren Gelegenheit zu einer bewussten Evolution. Die nachfolgenden Symbolischen Fingerzeige werden lediglich präsentiert, um in der Suche nach größerer Klarheit hilfreich zu sein. Es ist nicht ihre Absicht, als Basis für Verunglimpfungen, Verurteilungen und Bigotterien gegenüber Glaubenssystemen zu dienen, welche mit diesen symbolischen Zerrbildern in Verbindung stehen, oder gar gegenüber jenen Menschen, welche diesen Glaubensssystemen anhängen.

Bevor man die folgenden symbolischen Fingerzeige erkundet, sei man noch einmal daran erinnert, dass die meisten gegenwärtigen Glaubenssysteme eine verwickelte Mischform darstellen aus Heiligen Aufstiegslehren und „Fall“-Lehren. Der leitende Gedanke ist hier die Rettung des Heiligen, nicht die Entwertung eines gesamten Lehrkorpus. 

Symbolische Fingerzeige auf Verschlüsselungsgitter-Orientierungen: 

– Wenn man einer spirituellen Lehre oder wissenschaftlichen Theorie begegnet, welche dem Goldenen Rechteck [bzw. dem Goldenen Schnitt] und der Fibonacci-Spirale/-Sequenz einen bedeutsamen Platz innerhalb von Theorie, Experiment oder „esoterischen“ Lehren anweist, kann man davon ausgehen, dass man es mit einem Standpunkt zu tun hat, der auch den Rest der Metatronischen „Bloom of Doom“-Todeswissenschafts-Komponenten beinhaltet. 

– Wenn man einer spirituellen Lehre begegnet, welche dem „Baum des Lebens“-Symbol („Tree of Life“) eine signifikante Rolle zuspricht in einer Form der Abbildung, die von den heiligen Proportionen des Krystlichen Kathara Gitters mit den [organischen] 12 Siegeln abweicht, muss man davon ausgehen, dass zumindest ein Teil des zugrunde liegenden Verschlüsselungsgitters und der darin beschrittene Pfad der Konsequenzen einer Todeswissenschafts-Orientierung folgt, ganz gleich, wie altruistisch die „guten Absichten“ dieser Lehren nach außen hin erscheinen. 

– Wenn man Lehren begegnet, welche den Sterntetraeder/sechszackigen Stern oder den Bi-Veca Code (Vesica Piscis) als Symbol von Bedeutung ausweisen, soll man beachten, dass die zugrundeliegende Orientierung dieser Lehren nicht vom Erscheinungsbild des Symbols, sondern von der Art und Weise seines Gebrauchs bestimmt sind. 

– Es gibt eine Menge anderer allgemein bekannter Symbole, die ebenfalls eine bestimmte Verschlüsselungsgitter-Orientierung implizieren, von denen einige in vorherigen MCEO- Lehren behandelt wurden: Etwa das aufrechte Kreuzigungskruzifix, das invertierte Kreuzigungskruzifix und der fünfzackige Stern (invertiertes Pentagramm). Die beiden Kruzifix-Versionen und das invertierte Pentagramm repräsentieren spezifische Manipulationen des Lichtspektrums, die in direktem Zusammenhang mit der Vesica Piscis-Mutation (Künstliches Licht) steht. Sie implizieren also die energetische Verschlüsselungsgitter-Orientierung der Todeswissenschaften. Die Orientierung des aufrechten Pentagramms kann an seinem Gebrauch, nicht an seinem bloßen Erscheinungbild erkannt werden. Die Gegenwart dieser Symbole innerhalb eines Lehrkorpus zeigt zumindest eine Teilentstellung des Verschlüsselungsgitters an, das sich hinter diesem Gedankengut und seiner Symbolik verbirgt.

Obschon die Veröffentlichungen der CDT-Platten und der GA-MCEO-Guardians Realitäten enthüllen, von denen die meisten gegenwärtigen Erdenmenschen nichts hören wollen, sind diese Enthüllungen nichtsdestotrotz als Liebesgeste gegenüber der Menschheit zu verstehen und zeugen vom andauernden Engagement der Guadians, uns durch ihre Augen bis an das mögliche Ende blicken zu lassen, während sie uns in einer re-evolutionären Vision das leibhaftige Potential des Aufstiegs zum Ewigen Leben offen halten. Jenes visionäre Potential, das vor langer Zeit in Vergessenheit geriet.

Welches Ende wird es am Ende sein? Die direkte Antwort darauf lautet, dass die Antwort auf diese Frage sich noch entscheiden muss. Diese Entschei-dungen werden sich vollziehen in den Realitäten der persönlichen und planetaren Verschlüsselungsgitter-Orientierung bzw. ihrem Basis-Puls- Rhythmus (BPR), insbesondere dann, wenn wir die Periode des „2012er BPR-Showdowns“ bzw. das Metatronische 55er-Niveau und den Scheitelpunkt der Alpha-Omega-Abstiegs-Orientierung in der Toralen Riftung am 21.Dezember 2012 durchschreiten.

Der „2012er BPR-Showdown“ ist kein Endspiel um die Kontrolle des Planetaren Templars, da die Orietierungspfade des irdischen Verschlüsselungsgitters (Basis-Puls-Rhythmus) und damit die unmittelbaren energetischen Konse-quenzen auf planetarer Ebene bereits abgemacht sind. Die Erfüllung der Todesstern-Aktivierung der Illuminati und das damit einhergehende Sechste Massenaussterben auf Erden wurde aufgehalten und aufgeschoben. Unser Sonnensystem wird aufgrund von Interventionen der MCEO-Krystal River Guardians nicht in die Zeitspaltung der Toralen Riftung (10,948 v.Chr.) hineingezogen werden bis zum Beginn des Zeitraumes 2230-2976 n.Chr. Trozdem wird ab dem 21. Dezember 2012 die Metatronische Beschleunigung auf das 55er-Niveau die Kontrolle über die primären geomagnetischen Felder der Erde und der Sonne übernehmen, was die automatische Kontrolle - via Quantum-Dominanz – der irdischen Lebensfelder und Materie-Basis der Erde nach sich zieht, sofern keine sofortigen energetischen Gegenmaßnahmen auf persönlicher Ebene eingeleitet werden. Der „2012er BPR-Showdown“ ist also ein persönlicher BPR-Showdown. In ihm wird sich anhand von individueller freier Willensentscheide heraus stellen, welche Aspekte der nun vorgegebenen evolutionären Pfadorientierung des Planeten (und die damit einhergehenden Wirklichkeits-Konsequenzen) jedem einzelnen Individuum als seine Erfahrungen begegnen werden.

Mögen wir alle unsere Entscheidungen weise treffen, denn wir befinden uns in einem Endspiel. Jeder von uns wird mit den energetischen Konseqeunzen seiner gegenwärtigen Entscheidungen noch für eine sehr lange Zeit zu leben haben. Die MCEO-Krystal River Guardians werden Gelegenheiten zur Silver-Seed-Aufstiegs-Orientierung auch mehreren Pflanzen und Tieren, krystallinen und elementaren Spezies zur Verfügung stellen, deren Verschlüsselungsgitter zu dieser Orientierung noch befähigt sind. Diejenigen Erdenmenschen, welche sich für eine Aufstiegs-Orientierung durch persönliche Silver-Seed-Selbst-heilungsverfahren entscheiden, werden eine Schlüsselrolle spielen in der Ausweitung dieser Heilungschance auf andere Reiche des irdischen Lebens-feldes. Diese Menschen werden nämlich die einzige erdgestützte Instanz sein mit einem Verschlüsselungsgitter, durch das die Aufstiegsorientierung auf der Erde verankert und dem weiteren Lebensfeld der Erde zugänglich gemacht werden kann. Ob re-evolutionärer Aufstiegspfad („Stardust-Return“) oder de-evolutionärer Abstiegspfad („Spacedust-Return“): die Entscheidung liegt bei jedem einzelnen lebendigen Menschen hier und jetzt auf Erden. Die verborgenen energetischen Realitäten des gegenwärtigen planetaren und galaktischen Dramas werden über das Kosmische Gesetz der Ursache, Wirkung und Konsequenz sicher stellen, dass diese Entscheidungen getroffen werden – ob wir nun dazu bereit sind oder nicht.

Die Guardians sind nicht hier, um uns zu retten. Niemand kann uns von den energetischen Konsequenzen erretten, die sich aus dem gegenwärtigen und vergangenen Gebrauch unseres freien Willens ergeben werden. Das äußerste, was sie tun können, ist, uns einen zeitlichen Aufschub zu verschaffen, der uns vor der vollen Wucht der kollektiv verursachten planetaren Konsequenzen abschirmt, und uns das Wissen darüber zurück zu bringen, auf welchem Wege wir uns dazu entschließen können, uns selbst zu retten. Das gegenwärtige planetare Drama ist eine Herausforderung für uns auf individueller und kollektiver Ebene (Kollektiv des „gemeinen Menschen“): eine Herausforderung, den Wandel zu verkörpern, den wir in der Welt verwirklicht sehen wollen („to be the change we wish to see in the world“; Gandhi). Wir können unser persön-liches Schicksal, unsere persönliche Beziehung zur „Fall“-Orietnierung des Planeten immer noch ändern, indem wir uns entschließen, uns selbst zu verändern. Derjenige Teil von uns, der am meisten Veränderung nötig hat, ist weniger an die äußerlichen ideologischen Zugehörigkeiten gebunden, an denen wir festhalten wollen, sondern viel mehr an der zugrunde liegenden Realität jener energetischen Schwingungsfrequenz, die von unserem persönlichen Verschlüsselungsgitter „unterhalb“ unseres Bewusstseins und unserer biologisch-atomaren Gestalt gehalten wird.

Die letzten zehn Jahre hat der GA-MCEO-Orden uns die MCEO Freedom Teachings® und CDT-Platten-Übersetzungen aus exakt jenem Grunde bereit gestellt, dass wir uns selbst zu diesem inneren Wandel ermächtigen und den Basis-Puls-Rhythmus (BPR) unseres persönlichen Verschlüsselungsgitters aus der Metatronischen 55er-Abstiegs-Orientierung des Planeten verschieben könnten – wenn denn ein freier Willensentscheid dazu vorläge. Die Guardians haben uns die Gelegenheit geboten, dass wir wir zu Rettern unserer selbst werden und wieder unser ursprüngliches Geburtsrecht zurück gewinnen auf ein Ewiges Leben im Aufstieg. Glücklicherweise waren sie umsichtig und ihre Interventionen in diesem planetare Drama hinreichend genug, um uns etwas von der dringend benötigten Evolutionszeit hinzu kaufen zu können.

Nachdem die Enthüllungen um den „Fall Metatrons“ 2001 ihren Anfang nahmen, weiteten sich die MCEO-Lehren sehr schnell in alle beziehungsrelevanten Richtungen aus. 2006-2007 waren die MCEO Freedom Teachings® bereits fortgeschritten zu tiefer gehenden Studien: 'Verfügungsmacht über die Elemente' (“Elemental Command“), 'Transdimensionale Projektion' und 'Bi-Lokation/“Or-bing“'. Derzeitig liegt unser Schwerpunkt auf der Beschleu-nigung der Wiedererweckung der genetischen Fähigkeiten Angelischer Menschen zu Atomarer Transmutation und Transfiguration, dadurch die einstmals organische Befähigung zu biologischer Translokation (körperlicher Besuch anderer Orte in der Raumzeit) und Transmigration (permanenter körperlicher Ortswechsel in der Raumzeit) sich rechtzeitig reaktivieren können in der Periode der 2012-Stardust-Orientierung und des Erwachens der Silbernen Saat (Silver Seed). Dies wird zumindest ein paar Gegenwartsmenschen in den Stand setzen, sich beizeiten auf biologische, trans-dimensionale Raumzeit- Reise zu begeben und während des letzten „Load Out“-Aufstiegszyklus zwischen 2007 und 2230 n.Chr. ihren bio-spirituellen Aufstieg anzutreten (Re-Evolution heraus aus der endlichen Materieform, hinein in eine Materieform des Ewigen Lebens, schließlich in ewiges ursprüngliches Bewusstsein ohne materielle Gestalt).

In den alten Atlantischen, Lemurischen, Ägyptischen, Christlichen und vorzeitlichen „Mysterienschulen“ wurden die MCEO Freedom Teachings® als „Aufstiegs-Training“ angesprochen. Heute sprechen wir diese Aufstiegspfad-Lehren als „Sliders-Training“ an [to slide: gleiten]. Wir begannen unsere MCEO Freedom Teachings® „Sliders“-Workshop- Serie im August 2008. Dieser Workshop läuft bis zum Ende des Jahres 2012.

Bevor wir uns an den Aufstieg als „Orb-Slider“ machen [„Orb-ing Ascension Sliders“], müssen wir zuerst „Shifters“ werden [to shift: verlagern, verschieben] über die bewusste Verlagerung des Verschlüsselungsgitters unseres morpho-genetischen Feldes (BPR) und damit unserer biologisch-atomaren Biorhythmen: heraus aus dem herrschenden planetaren Metatronischen 55er-Niveau der Abstiegs-orientierten Toralen Riftung und hinein in die co-resonante Harmo-nische Ausrichtung des Aufstiegspfades der Stardust-Orientierung und des Erwachens der Silbernen Saat (Silver Seed Awakening). Zwischen Oktober 2009 und Dezember 2012 werden die MCEO Freedom Teachings® sich mit Nachdruck der Heilung des persönlichen Verschlüsselungsgitters widmen, um auf den „2012er BPR-Showdown“ und das Erwachen der Silbernen Saat vorbereitet zu sein. Wir heissen die Menschheit willkommen, sich uns auf diesem Weg der Heilung und Freiwerdung anzuschließen. In der Tat: die Wirklichkeit ist manchmal befremdlicher – oder zumindest sehr viel komplizierter – als das Fiktionale. [„Sometimes truth is stranger than fiction“]

 

Auch was in dieser Schrift auseinander gesetzt wurde, ist die Wirklichkeit hinter den Kulissen dieses Planeten. Die Realität dieses Dramas wird sich weiter fortentwickeln, mit oder ohne Anerkennung oder Zustimmung der Menschheit. Wir können unserer planetaren Wirklichkeit mit wissendem Bewusstsein oder unwissender Bewusstlosigkeit begegnen – beides ist eine Wahl und auf individueller Ebene werden wir den energetischen Konsequenzen dieser Wahl als unsere Erfahrungen begegnen. 

Möge die Sonne Deine Schultern wärmen, der Wind Dir in den Rücken blasen. Mögen die steigenden Gezeiten aus Sternenstaub Dir zur Wahl gereichen, auf der Welle der Freude in eine liebende Ewigkeit zu reiten. 

With Love, Light and Awareness... and a „Sprinkling of Stardust“. 
 
– A'sha Deane, MCEO Speaker-1
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Engelschwere